Oooooh

Gestern große Kinderaugen beim Sonnen(!)spaziergang im Frost:

Am 2. niederschlagslosen Tag in Folge* gab es auf der Nebenstraße schönes zu sehen: die zwei Tage zuvor patschnaß geregneten Straßen waren relativ, aber nicht ganz abgetrocknet, dann kam der Frost – und nun, in der Sonne, gab es regenbogenfarbenes glitzern bei jedem Schritt, auf dem Rückweg, die Sonne im Rücken, dann silbriges.


*Für alle nichtganzsonorddeutschen BlogleserInnen: es ist mehr als nur die nie dagewesene Pfütze:

Hier hat es in den letzten Monaten so viel und so dauerhaft geregnet, daß Ernten ausfielen (Kartoffeln, Mais – die Bauern konnten nicht aufs Feld), ebenso wie Aussaaten fürs nächste Jahr, und die Bauern haben jetzt Sondergenehmigungen, Gülle in Erdlagern unterzubringen, weil sie seit August nicht rauskommen, um die auszufahren. (Problem: es gibt nicht genug der dazu nötigen Spezialfolie im Handel… jaja, die industrielle Landwirtschaft verursacht schon spezielle Probleme…)
Trecker versanken bis zur Achse in Feldern, Seenplatten liegen um Bäche, und hier im Garten quatscht jeder Schritt. Es ist wirklich heftig!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Winter.

3 Kommentare zu “Oooooh

  1. Fjonka sagt:

    Wie doof 😦
    Aber schönes Wetter können wir trotzdem weiter brauchen!

  2. ladypark sagt:

    Ich habe die letzten zwei Tage auch nicht genug bekommen können vom schönen Wetter. Letzte Nacht dann die Quittung vom vielen Laufen: Der kaputte Fuß schmerzte wie verrückt. Heute musste der Liebste die Hunderunde übernehmen. 😦

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s