Türchen 23.12.: Noch ein Fähnlein!!! Und WG-Erinnerungen.

Surfen.

Surfen würde ich, glaube ich, nicht ausprobieren wollen. Ansonsten aber finde ich eine der schönsten WG-Erinnerungen, daß ich, die ich immer in WGs mit völlig fremden Menschen gezogen bin, so viel neues dadurch kennengelernt habe und ausprobieren konnte:

  • im Sozius und hinten auf dem Motorrad mitfahren
  • mit einem Ölofen zurechtkommen (das ist NICHT einfach, und ich überlege immer noch, ob die Dinger kaputt waren, oder ob es tatsächlich normal ist, ein Fetzchen Papier, angezündet, auf einem See von Öl schwimmen zu lassen…..)
  • feststellen, daß es möglich ist, mit zwei starken Raucherinnen zusammen zu leben, ohne daß es im eigenen Zimmer stinkt
  • Zusammenleben mit psychisch Kranken (das ist jetzt nicht unbedingt etwas, das ich als SCHÖNE ERINNERUNG einordnen würde, aber für meinen Alltag – besonders beruflich – doch dauerhaft nützlich gewesen ist und mir außerdem einige Geschichten geliefert hat, die ich noch meinen nicht vorhandenen Enkelkindern erzählen werde würde)
  • einen Hund haben
  • Welpen mit großziehen (bzw beides ohne Verpflichtungen mit beobachten dürfen)
  • Entrümpeln von 11 Jahren WG-Geschichte (weißte noch, ladypark?? Eingetrocknete Schuhcreme, eine mobile Bühne, Säcke voller ungetragener Kleidung – einige Unterhemden trage ich heute noch, btw- , undundund)
  • in einer voll ausgerüsteten Tischlerwerkstatt selbst Regale und Klorollenhalter bauen
  • unterschiedlichste Konzepte von „mehrere Menschen einigen sich darauf, wie man gemeinsam einen Haushalt sauberhält“ durchtesten
  • mitten in der Nacht einen erzürnten Mitbewohner davon abhalten, Jemandem Zucker in den Tank zu kippen
  • Katzenjunge großziehen
  • plötzlich dem schönsten aller Männer im eigenen Flur begegnen (und feststellen, daß ich absolut nicht in der Lage dazu bin, ein einziges Wort zu sprechen, wenn ich ohne Vorwarnung dem schönsten aller Männer gegenüberstehe). Ist Jahrzehnte her, nur um das mal klarzustellen *g*
  • gemeinsames Pflaumenessen nachts um halb drei (Pflaumen aus dem Glas sind unabdingbar nach durchtanzten Stunden!!!)
  • die Tür zum Bad öffnen und zu Tode erschreckt die Mitbewohnerin samt Freund in der Badewanne entdecken
  • tägliches Apelsaftmachen, gefühlt wochenlang, weil der Baum im Hof supersaftige und -leckere Äpfel hat, die sich aber absolut nicht aufbewahren lassen
  • Toleranzübungen von allen Seiten à la „laute Musik um halb drei nachts ist aushaltbar, wenn’s nicht allnächtlich ist“, „ui, die beiden nebenan scheinen’s nett zu haben miteinander“, „die Frage ist, ob ich mir Ohrstöpsel kaufe oder gleich platze, weil der schon wieder morgens um halb acht die Spülmaschine ausräumt“ oder auch „super, sie haben dran gedacht, daß ich zum Frühstück ein Stück Sahnetorte will und kein Brötchen“
Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

12 Kommentare zu “Türchen 23.12.: Noch ein Fähnlein!!! Und WG-Erinnerungen.

  1. Marianne sagt:

    Der schönste aller Männer war doch dein Opa 😉 (zumindest nach seiner eigenen Aussage:“ich ben doch ene schöne Mann“)

    • Fjonka sagt:

      Ach!?
      Den Spruch kannte ich gar nicht.
      Angeber….. Aber für einen alten Mann war er auch ganz hübsch, oder? Vielleicht mal abgesehen von den nikotingelben Fingern…..*g*

  2. teff42 sagt:

    den schönsten aller Männer… ich muss zugeben, da bin ich neugierig (auch wenns verjährt ist). Interessant wäre zu erfahren, ob man den schönsten aller Männer immer noch schön findet nach so langer Zeit. Bei mir hat sich mein Geschmack doch sehr geändert, was das angeht,

  3. Bibo59 sagt:

    Bei Sahnetorte zum Frühstück würde ich mich gleich wieder hinlegen und warten bis der Alptraum vorbei ist.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s