Gestern

windstill plus Sonne. Erste Blüten am Mistmistmistichweißesnichtmehrstrauch*, erste Bienen vor den Kästen, dringend nötige Holzspaltaktion (des bereits geng getrockneten, aber bisher erst gesägten Holzes, das wir dazugekauft hatten) und dann noch einen Spaziergang über die Kuhkoppel, die selbst an den höchsten Stellen und trotz Drainage patschnaß ist (quatschquatsch bei jedem Schritt), obenauf noch die Schneereste von Donnerstag.

*Gerade lange gesucht, aber offenbar hab ich hier im Blog nur notiert, was ich evtl mal für das neue Gebüsch haben WOLLTE, nicht, was ich wirklich gepflanzt habe. Und jetzt hab ich den einen Strauch vergessen 😦 – es waren je zwei

  • Kornelkirschen von Purpurbête
  • Purpurweiden
  • Salweiden
  • Felsenbirnen
  • Traubenkirschen
  • Erbsensträucher
  • Kreten, die sich aber dann als Pflaumen (oder Zwetschgen!?) entpuppt haben
  • Schneeforsythien
  • und JA!!! BEIM auflisten ist es mir jetzt doch wieder eingefallen: zwei Geißblätter!!!

Außer den beiden Erstgenannten haben alle schon geblüht. Bei den Kornelkirschen hoffe ich auf dies‘ Jahr, denn inzwischen haben sie mich schon an Größe überholt!!

Erst wenige Jahre ists her, und doch würde ich bei der Auswahl inzwischen etwas anders machen – denn jetzt wäre ein Faulbaum dabeigewesen, oder ein Pfaffenhütchen – jedenfalls wäre heutzutage nicht nur Nektar- und Pollenvorkommen für mich wichtig, sondern auch, daß alle einheimisch sind. Tja. Nichtsdestotrotz finde ich’s schön, daß da schon etwas blüht. Und die Schneeglöckchen spitzen auch schon raus. Weiße Köpfchen sind erst an 2 Stellen in Anfängen zu sehen, aber immerhin.

Montagmorgen: gut, daß wir die Zeit gestern genutzt haben und draußen waren. Heute nämlich ists grau- weiß und schneit wieder. Und dann soll es viel wärmer werden, aber regnen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Garten.

12 Kommentare zu “Gestern

  1. teff42 sagt:

    habe eine tolleSseite entdeckt zur Bestimmung von Bäumen und Sträuchern: https://www.baumkunde.de Darüber haben wir anhand eines Zweiges den loorbeerblättrigen Schneeball identifiziert,der zwar nicht heimisch ist, aber von den Schweizern als nicht heimische Alternative zu dem kräuselblättrigen(?) Schneeball zugelassen ist. (Die Schweizer sind scheinbar sehr rigoros, was invasive Neophyten angeht)

    Jedenfalls kann man anhand der Blatt und Wuchsform oder aber über die Blüte oder Rinde das Pflänzlein einkreisen und so herausfinden, was es ist.

  2. gabee sagt:

    Wenn du ein Bild der Blüten hättest, könnten wir das bestimmt schnell klären. 🙂

  3. Bibo59 sagt:

    Pflaumen sind ja auch lecker. Sieht aber mehr nach Zwetschgen aus.

  4. ladypark sagt:

    Ein Pfaffenhütchen ist eine wunderbare Idee, das nehme ich mir für dieses Jahr vor zu pflanzen. Weißt du eine gute Adresse für die Beschaffung und wann man am besten pflanzt?

    BTW: Kannst du mir sagen, ob es Sinn macht, die Feldahornhecke im Januar/Februar zu schneiden?

    • Fjonka sagt:

      Bestellen kann man das sicher in jeder Baumschule/ Gärtnerei, die auch Büsche hat. Beste Pflanzzeit ist immer der Herbst, aber nuja – im Frühjahr wir es auch anwachsen….
      Heckenschnitt: da ist sogar jetzt die beste Zeit, allerdings bei Plusgraden. Jetzt darf man auch stark zurückschneiden, das ist ja von 1.3. bis 30.9. verboten (Brutzeit), und auch ein normaler Pflegeschnitt, der auch während der Zeit erlaubt ist, kann prima jetzt gemacht werden. Nur zu 🙂

      • ladypark sagt:

        Prima, das werde ich dann mal dem Liebsten sagen, es soll ja in den kommenden Tagen deutlich wärmer werden. 🙂

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s