Gute Nacht, kleines Bienchen!

Originalstellung, Kopf nach oben, senkrecht!

Tatsächlich schlafen manche Wildbienen in Blüten. Ich hatte davon gelesen, aber es selbst noch nie gesehen. Das hier sieht ja nun wirklich äußerst gemütlich aus, wenn man davon ausgeht, daß es prinzipiell möglich ist, in der Senkrechten gemütlich zu schlafen 😉

 

und ja, sie leben – irgendwann fliegen sie nämlich weg, wenn man zu lange mit der Knipse rummacht! Hier ist sie schon etwas genervt und nah am Abflug….

Man kann sogar im Netz finden, daß offenbar Storchenschnäbel als Bienenbetten beliebt sind: *klick*

Werner David hat bessere Bilder als ich gemacht, ziemlich lustig: *klick*

Welche Biene hier in meinem Storchenschnabel geruht hat, das habe ich (noch?) nicht herausgefunden. Ich denke, es ist eine Scherenbiene. Am ehesten wohl eine kurzfransige Glockenblumen-Scherenbiene (wieder so ein toller Name…), Osmia campanularum, deren Männchen wohl nicht so auf Glockenblumen spezialisiert sind, sondern auch mal einen Storchenschnabel anfliegen – aber nuja, so genau weiß man’s nicht … dafür sind meine Fotos einfach nicht aussagekräftig genug.


Tags drauf. Nun hatte ich so viel von glockenblumenbewohnenden Scherenbienen gelesen, also hab ich mir meine Glockenblumen näher angeguckt. Es ist nicht zu fassen!!!! Alle diese Fotomodelle haben nicht etwa Nektar gesaugt oder sowas, sondern wirklich still in oder an den Blüten geruht – sogar, wenn ich die Richtung Linse bog, festhielt, mehrfach knipste – bis es ihnen dann irgendwann zu doll wurde

Die letzte, die mit den weißen Streifen, könnte gut und gerne eine Osmia rapunculi sein. KÖNNTE.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

4 Kommentare zu “Gute Nacht, kleines Bienchen!

  1. BigLil sagt:

    So eine Riesenblüte wäre auch etwas für mich…und der Wind wiegt mich in den Schlaf… Ich würde allerdings dann doch eine horizontale Schlafposition bevorzugen.

  2. Rita sagt:

    Da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die lustigen Bilder sind von Werner David, sind auch seine Seiten auf die man bei dem Klick kommt.
    Paul Westrich ist nur die Quelle für die Infos in dem Abschnitt.
    Ich finde deine Beobachtungen der Tiere in deinem Garten ganz toll. Regt mich an, mir auch wieder mehr Zeit zum Gucken zu nehmen.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s