Einen offenen Brief

an den neuen Herrn Innenminister betreffend seine Aussagen über die NGO, die auf Lebensrettungsmission unterwegs sind, habe ich heute zugeschickt bekommen. Einen offenen Brief, der manches klar und deutlich sagt, was ich in dieser Deutlichkeit noch nirgends gehört oder gelesen habe. Leider auch nicht von Seiten der Opposition oder der sich, soweit ich das mitkriege, inhaltlich wegduckenden Koalitionspartnerin SPD.

Ein Auszug:

Stellen Sie sich vor, wie es ist, wenn Menschen gefoltert und versklavt und vergewaltigt werden – ganz bildlich in Libyen. Stellen Sie sich vor, wie diese Menschen in ihrer Verzweiflung alles tun, um Libyen entkommen zu können. Stellen Sie sich vor, dass der einzige Weg ein Schlauchboot ist und dass man für diesen lebensgefährlichen Weg dann noch viel Geld bei kriminellen und gewalttätigen Schlepperbanden bezahlen muss.

Stellen Sie sich vor, dass dort Männer, Frauen und Kinder – die nie schwimmen gelernt haben – auf überfüllten Booten ins Wasser fallen – ohne Schwimmweste. Stellen Sie sich den Kampf gegen das Wasser vor, das langsam aber sicher ihre Lungen füllt, bis sie ertrinken. Stellen Sie sich vor, dass Sie fordern, dass diesen Menschen nicht geholfen wird.

Und wenn Sie bereit sind, sich das vorzustellen und nun sagen: “Aber ohne die Nichtregierungsorganisationen gäbe es das ja nicht”, dann müssen wir Ihnen sagen: Sie liegen falsch. Nicht weil wir eine andere Meinung haben, sondern weil die meisten Menschen in den letzten Jahren gar nicht von NGOs gerettet wurden und weil wir wissen, dass die Menschen auch höhere Risiken eingehen. Wir haben uns als NGOs gegründet, nachdem tausende ertrunken sind – nicht davor.

Quelle und gesamter Brief: Mission Lifeline

Es ist so unsagbar peinlich, was die CSU da momentan aufführt – ja, aufführt – ich kann das nur als Theaterstück sehen, aber leider wird dieses Theater auf den Rücken von Menschen gespielt. Und unsere sich christlich nennenden „Volksparteien“ sind bereit, dies hinzunehmen.

Ich warte schon seit bummelig anderthalb Jahren darauf, daß sich CDU und CSU endlich trennen. In den letzten Tagen sieht es leider so aus, als ob das auch diesmal nichts wird. WARUM bloß halten Merkel und Co so an diesen Kasperles fest, die immer unmenschlicher, immer dreister, immer zynischer versuchen, ihre Machtwünsche durchzusetzen, und die den Populisten hinterherzulaufen versuchen, obwohl das nicht glücken KANN. Ich verstehe es einfach nicht!

Just my 2 cents….

Advertisements

14 Kommentare zu “Einen offenen Brief

  1. RalfH sagt:

    Von dem ganzen Hantier wird letztendlich nix umgesetzt und Seehofer wir letztendlich noch dümmer dastehen, schon allein, weil er sich letztendlich nicht durchsetzen kann. Wie da eine weitere Zusammenarbeit möglich sein soll weiß ich auch nicht.

  2. RalfH sagt:

    Jetzt haben sie das Ei des Kolumbus: Transitzentren! Die SPD wird hüpfen vor Freude, wie einst Anfang 2016 bei genau diesem Thema Transitzentren! [Ironie Ende]

    • Fjonka sagt:

      Ehrlich – außer fassungslosem Kopfschütteln fällt mir dazu nichts mehr ein.
      Und auch dazu, daß Seehofers Rücktrittsangebot nicht angenommen wurde. Wie sollen die denn noch zusammenarbeiten??????????

  3. RalfH sagt:

    Diese NGOs sind nicht auf Lebensrettungsmission unterwegs, denn die Leute, die aus dem Mittelmeer gefischt werden, haben sich bewusst und gezielt nach Libyen begeben und zwar trotz der Folter und trotz der Lebensgefahr auf See. Und das alles für ein besseres Leben in Europa. Kaum zu ertragen ist, dass die NGOs sich als Helfershelfer kommerzieller Schlepper betätigen.

    • Fjonka sagt:

      Ja. Weil sogar ihr Leben aufs Spiel zu setzen ihnen besser erscheint als das, was zuhause los ist.

      Und nein, die sind keine Helfershelfer für die Schlepper, die sind Helfer für Die, die sonst ertränken. Wie sie im offenen Brief schon schreiben: ERST sind viele Leute ertrunken, DANN haben sie begonnen, ihre Helfermissionen einzusetzen. Die Sache mit dem Huhn und dem Ei ist hier sehr klar!

      • RalfH sagt:

        Die sind ertrunken, weil sie sich mit viel zu vielen Leuten auf Schrottkähne und Schlauchboote haben quetschen lassen. Die Schlepper haben das gemacht um die europäischen Staaten zu erpressen. Genau diese Schlepper erzählen den Leuten auch, dass sie hier gebraucht werden. Tatsächlich haben diese Leute hier nur in den seltensten Fällen eine Chance etwas anderes als Hilfsarbeiterjobs zu machen, wenn überhaupt. Ich kann verstehen, dass die Leute nicht unter den Lebensbedingungen in Afrika leben wollen, ich würde das auch nicht wollen. Und die Lebensbedingungen dort sind auch durch uns mitverursacht, aber die Migration hat seit 2015 ein Ausmaß angenommen, das unsere Gesellschaft in einem Maße verändert, dass für den konservativen Teil der Bevölkerung nicht mehr tragbar ist und deshalb unsere Gesellschaft zerreißt. Unter Merkel hat die CDU konservative Positionen weitgehend verlassen – so weitgehend, dass viele ehemalige CDU-Wähler lieber die AfD wählen. Und auch von der SPD sind bei der letzten Bundestagswahl massiv Wähler zur AfD abgewandert. Das sollte einem zu denken geben! Die CSU will es nicht hinnehmen, Wähler an die AfD zu verlieren, das hat Seehofer am Mittwoch bei Maischberger gesagt, deshalb fährt sie diesen Kurs! Ich kann das verstehen. Zu einem Bruch zwischen CDU und CSU wird es übrigens nicht kommen, da beide dabei nur verlieren würden – und zwar zugunsten der AfD. Notwendig wäre aus meiner Sicht, dass auch die CDU wieder glaubhaft konservative Positionen vertritt.

        • Fjonka sagt:

          Das sind aber zwei unterschiedliche Dinge – das, was da mit den Flüchtenden, den Schleppern, den NGO passiert – und das, was hier passiert.
          Daß viele Konservative sich bei Merkels Kurs (übrigens in mehr Themen als der Flüchtlingspolitik, die mE nur der Tropfen war, der für die eh schon Unzufriedenen das Faß zum überlaufen gebracht hat) nicht mehr zuhause fühlten in den C-Parteien – das ist auch mir klar. Daß die Konsequenz daraus allerdings sein soll, sich an die AFD-Positionen heranzuranzen – das ist nicht nur dumm, weil es ganz offensichtlich nicht funktioniert (hat es schon bei der Bundestagswahl nicht getan, und die jetzigen Umfragen sagen, daß auch die noch schärferen Töne jetzt die Werte nicht verbessern), sondern auch, weil „konservativ“ und das, was die CSU da derzeit vertritt nicht dasselbe ist.
          Was sie jetzt tun ist peinlich (zB Thema Kreuze), ist unmenschlich (zB Flüchtlinge, die schon hier sind, in Lagern festhalten zu wollen), ist zynisch (zB Thema NGO-Rettungsmissionen), widerspricht sogar geltendem Recht (zB Leute an den Grenzen abweisen zu wollen) – und ganz von alledem mal abgesehen, ist es völlig unverständlich und unverantwortlich, nicht zu benennen, daß es wesentlich brennendere Themen anzufassen gilt als die paar Flüchtlinge, die überhaupt noch herkommen, abweisen zu wollen.
          Die CSU verliert Wähler an die AFD, weil sie nicht glaubwürdig ist. Weil auch ihre potentiellen Wähler merken, daß sie nur ein Theater veranstaltet. GLAUBHAFT konservative Positionen zu vertreten, das wäre ja mal was – anstatt unglaubwürdig populistische Positionen zu vertreten.
          Und wenn Seehofer sagt, daß er diesen Kurs fährt, weil die CSU es nicht hinnehmen will, Wähler zu verlieren an die AFD – das sagt doch schon alles! ICH hoffe ja doch immer, daß Parteien Kurse fahren, weil sie überzeugt davon sind, daß das, was sie tun wollen, richtig ist.
          Puh, ich merke schon, wie mir der Kragen schwillt, wenn ich bloß an diese Zappergecken denke 😦
          gute Nacht wünsche ich
          Mögen weder Albträume von Ertrinkenden noch solche von grinsenden CSUlern unsere Nacht belasten……

          • RalfH sagt:

            Komischerweise kommt die CSU mit ihrem Kurs immernoch auf 40 bis 44 %, während die CDU bei der Bundestagswahl nur knapp über 30 % erreichte. Offenbar ist die CSU für die Leute deutlich glaubhafter.

            • Fjonka sagt:

              Oder: die Bayern sind immer schon deutlich schwärzer, für die ist eine echte Katastrophe, keine absolute Mehrheit mehr zu haben – und daß ihr Abstand zu den CDU-Werten deutlich geschrumpft ist. Offenbar haben sie sogar größere Verluste zu verzeichnen als die CDU ….
              Man kann Fakten, auch ganz ohne sie „alternativ“ zu verändern, halt ganz unterschiedlich auslegen 😉

              • RalfH sagt:

                Und nun tritt der Seehofer zurück, sowohl als Innenminister als auch als CSU-Vorsitzender und dass obwohl der CSU-Vorstand genau wie Seehofer beschlossen hat, dass Merkels Verhandlungsergebnisse nicht ausreichen. Hat sich die ganze Sache letztendlich vor allem gegen Seehofer gerichtet, der auf Söders Betreiben eine viel härtere Linie fahren musste, als er eigentlich wollte? Ist der Söder wirklich so blöd, dass er meint, die AfD kopieren zu können anstatt demokratische konservative Alternativen zu deren platten nationalistischen Populismus anstreben zu müssen? Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln! Ja, die Union muss die Wähler am rechten Rand wieder einfangen, aber sie trägt Regierungsverantwortung und muss daher Kompromisse machen, auch auf europäischer Ebene! Die Koalition in der derzeitigen Situation zu sprengen ist unverantwortlich! Aber Fjonka, dafür können weder Du noch ich etwas.

                • Fjonka sagt:

                  Gestern abend großes Kopfschütteln hier und dasselbe große Nichtverstehen wie bei Dir. Heute liest es sich wieder etwas anders: er bietet den Rücktritt an, WENN nicht die CDU auf CSU-Kurs umschwenkt. Also nur ein neuer Akt im Theaterstück??
                  Langsam weiß ich aber nicht mehr, welches Stück gespielt wird…..
                  Nein, RalfH, dafür können wir beide nix, uns bleibt nur kopfschütteln und abwarten.

                  • RalfH sagt:

                    Ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass es da um einen Machtkampf innerhalb der CSU geht, in dem Seehofer mittlerweile die Segel streichen will. Und für diesen Machtkampf setzt die CSU alles aufs Spiel, auch Europa und den Frieden! Die sind wahnsinnig!

                    • Fjonka sagt:

                      „Die sind wahnsinnig“ – …und da hätten wir dann spätestens den Punkt, an dem wir uns einig sind *gg*

  4. wattundmeer sagt:

    Es ist kaum zu ertragen.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s