Blütezeit

Seit Wochen staune ich, denn sehr viele Pflanzen, die sonst nur einmal blühen, setzen eine zweite Blüte an und ziehen die auch durch. Da wären, nur mal als Beispiele, die mir ad hoc einfallen: Schöllkraut, Goldmohn, Glockenblume, Löwenzahn, Odermennig, Taubnessel, Scheinerdbeere und diverse Storchschnabelsorten (es gibt einige, bei denen eine kleine Zweitblüte normal ist, in diesem Jahr aber sind es andere)

Aber am wundersamsten aber ist die Schlüsselblume, die der GrafOlaf mir mitten in der Dürreperiode mitgebracht hat. Bis es wieder regnete, blieb sie im Pott und wurde gegossen, dann hab ich sie und ihre Schwestern ausgepflanzt – und jetzt:

Erste zaghafte Spuren des kommenden Herbstes lassen sich aber jetzt doch finden, wenn auch erst seit zwei, drei Tagen.

 

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Flora.

3 Kommentare zu “Blütezeit

  1. Steffi sagt:

    da freut sich besonders der Graf 🙂

  2. Bibo59 sagt:

    Über den Spitzwegerich, der mitten in der Trockenperiode zur Zweitblüte ansetzte habe ich ja schon berichtet. Vereinzelt konnte ich auch Löwenzahn am Wegrand beobachten. Der panaschierte Efeu blüht immer noch wie jeck, der normal grüne
    ist ziemlich vertrocknet. Interessant ist auch, was nicht blüht. Nämlich der vermaledeite Kirschlorbeer, der sonst immer genau dann eine Zweitblüte ansetzte, wenn ich ihn scheren wollte. Jetzt ist er geschoren. Selbst schuld.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s