Pflanzen im Fjonk’schen Garten

Hier ist alles aufgelistet, was auf unserem Grundstück wächst und für mich bestimmbar ist. Die Bestimmungen sind immer vage – ich bin keine Expertin, will auch keine werden, und viele Arten sind nur schwer anhand von Fotos bestimmbar. Trotzdem mache ich das so weiter, denn es macht mir Spaß, und ich lerne definitiv daraus, auch wenn nicht alles stimmt. 🙂 Ich ergänze laufend. (sicher einheimische Arten sind kursiv gedruckt) April 2021: durchgeguckt, Arten gestrichen, die 2020 nicht mehr da waren.

BÄUME

  1. Birke
  2. Buche
  3. Eiche
  4. Erle
  5. Linde
  6. Mirabelle, 2 Sorten
  7. Sauerkirsche, 2 Sorten
  8. Trompetenbaum
  9. Walnuß
  10. Weide: Sal-,
  11. Purpur-
  12. Silber(?)-
  13. sowie 2 Sorten, von denen ich nicht weiß, welche es sind
  14. Ahorn (Hecke)         BÜSCHE/ HECKEN
  15. Brombeere (wird nur hinterm Knick geduldet, ist aber immer wieder auch im Garten…)
  16. Buchsbaum
  17. Deutzie, rauhblättrige (Deutzia scabra)
  18. Efeu, Buschform
  19. Felsenbirne, Kupfer-
  20. Flieder
  21. Forsythie
  22. Gelber Blasenstrauch
  23. Hartriegel
  24. Hasel
  25. Himbeere
  26. Holunder
  27. Johannisbeere; rote-,
  28. schwarze-,
  29. weiße-
  30. Kornelkirsche
  31. Krete
  32. Lonicera purpusii (Geißblatt, Buschform)
  33. Perückenstrauch
  34. Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)
  35. Rose, 5 Sorten
  36. Scheinquitte
  37. Schneeball, runzelblättriger Invasiver Neophyt
  38. Schneebeere Invasiver Neophyt
  39. Schneeforsythie
  40. Spiere: Kolben-Braunwurz, geflügelte (Scrophularia umbrosa)
  41. Schnee- (Braut-)
  42. Stachelbeere; grüne-,
  43. Josta(?)
  44. Traubenkirsche
  45. Weißdorn
  46. Akelei           Mehrjährige
  47. Ampfer: krauser
  48. stumpfblättriger-
  49. Wiesensauer-
  50. Astern, mehrere SortenSchafgarbe
  51. Baldrian
  52. Beinwell, echter-
  53. Kaukasus- (Symphytum grandiflorum)
  54. Bergflockenblume
  55. Blutweiderich
  56. Brandkraut (Bommelblume)
  57. Braunelle, kleine (Prunella vulgaris)
  58. Braunwurz, knotige (Scrophularia nodosa)
  59. Braunwurz, geflügelte (Scrophularia umbrosa)
  60. Breitwegerich
  61. Brennessel
  62. Christrose, 2 SortenHohlzahn, gemeiner
  63. Ehrenpreis: Bachbunge (Veronica beccabunga)
  64. Feld (Veronica arvensis) – einjährig – man ahnt ja zu Beginn nicht die Tücken einer solchen Auflistung…..
  65. Persischer-,
  66. Stauden-
  67. Eisenhut, 2 Sorten
  68. Elfenblume, zwei Sorten
  69. Ellenrispe (Schein-Alraune)
  70. Erdbeere, Schein-,
  71. Wald-
  72. Eselsohr (ich glaube, das ist der wollige Ziest!?)
  73. Farn: Hirschzungen-,
  74. Straußen– (der „Farn des Grauens“)
  75. Wurm (oder Wald-Frauen-?)
  76. Fetthenne, große (Hylotelephium telephium subsp. maximum)
  77. Purpur- (Hylotelephium telephium subsp. telephium)
  78. scharfe –(Mauerpfeffer) (Stellaria media)
  79. weiße- (Sedum album)
  80. Zuchtsorte „autumn joy“
  81. Felberich,
  82. auch Gold-
  83. Fingerkraut, kriechendes
  84. Ferkelkraut, gemeines X,
  85. Gänseblümchen
  86. Gamander, Garten-
  87. Salbei-
  88. Gedenkemein (Omphalodes verna)
  89. Giersch. (*seufz*)
  90. Glockenblume: Hängepolster- (Campanula poscharskyana).
  91. pfirsichblättrige,
  92. nesselblättrige (Campanula trachelium)
  93. eine mit herzförmigen Blättern und Rhizomen, die nur alle paar Jahre blüht
  94. Goldmohn
  95. Günsel, kriechender
  96. Gundermann (Glechoma hederacea)
  97. Gräser Glatthafer(?)
  98. Honiggras, wolliges (Holcus lanatus)
  99. Quecke 😦
  100. Wiesen-Rispen-(?)
  101. Knäuel-
  102. Wiesen-Fuchsschwanz (Alopecurus pratensis)
  103. Hahnenfuß, scharfer- (Butterblume, Ranunculus acris),
  104. kriechender- (Ranunculus repens)
  105. Helmkraut, hohes (Scutellaria altissima)(etablierter Neophyt)
  106. Hornkraut, filziges (Cerastium tomentosum)
  107. Hundspetersilie
  108. Iris, 4 Sorten
  109. Kälberkropf, (Taumel-?)
  110. Karde,schlitzblättrige- (Dipsacus laciniatus)
  111. -, wilde (Dipsacus fullonum)
  112. Klee: Aufrechter Sauer- (Oxalis stricta)
  113. Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)
  114. Sauer- Hornklee (Oxalis corniculata)hier einjährig
  115. Sumpf-Hornklee
  116. Wald-Sauer- (Oxalis acetosella)
  117. Weiß- (Trifolium repens)
  118. Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) – 2- bis mehrjährig
  119. Knöterich: Kerzen-
  120. Schlangen- („Pfeifenreiniger“)
  121. Schnecken-
  122. Labkraut, weißes-,
  123. Lavendel
  124. Leberblümchen
  125. Leimkraut, nickendes(Silene nutans)
  126. Leinkraut, Purpur-(Linaria purpurea)
  127. L-, echtes (Linaria vulgaris)
  128. Lenzrose
  129. Lichtnelke, Knirrkohl (Silene vulgaris)
  130. Kuckucks- (Silene flos-cuculi)
  131. rote – (Silene dioica)
  132. weiße – (Silene latifolia)
  133. Löwenzahn
  134. Lungenkraut, geflecktes
  135. Mädesüß, echtes (Filipendula ulmaria)
  136. kleines – (Filipendula vulgaris)
  137. Malve: Moschus- (Malva moschata
  138. Stockrose (Alcea rosea)
  139. wilde- (Malva sylvestris)
  140. Margerite: Wiesen-, (Leucanthemum vulgare)
  141. Stauden-
  142. Mastkraut, niederliegendes (Sagina procumbens)
  143. Minze, Bergamott- (Mentha piperita var.citrata)
  144. Mutterkraut
  145. Mutter-Malcha-Blume
  146. Nachtviole, weiße Form
  147. Nelkenwurz: Bach-
  148. echte-
  149. Ochsenzunge, ausdauernde (Pentaglottis sempervirens) Das mit dem „heimisch“ ist etwas zweifelhaft, bei Wikipedia steht sie aber als an wenigen Orten S-Hs wild vorkommend
  150. Oregano
  151. Phlox
  152. Porzellanblümchen
  153. Rainfarn
  154. Rhabarber
  155. Schafgarbe-,
  156. -, Sumpf-(Achilea ptarmica)
  157. Schlangenkopf
  158. Schlüsselblume, Stengellose (Primula vulgaris)
  159. -, Wald- (Primula elatio)
  160. -, Wiesen- (Primula veris)
  161. Seifenkraut
  162. Skabiose, gelbe (Scabiosa ochroleuca)
  163. Stauden-Mohn
  164. Steinbrech, Rasen- (Saxifraga rosacea)
  165. Stendelwurz, entferntblättrige (Blüte 2016, 2019 wieder!)
  166. Sternmiere,Gras-
  167. große – (Stellaria holostea)
  168. Vogel-(Stellaria media)
  169. Stinkende Nieswurz
  170. Storchschnabel, Geum, 15 Sorten. U.a. Brauner-,
  171. blutroter-(sanguineum)
  172. glattfrüchtiger- (aequale) (oder weicher-, molle??)
  173. Pyrenäen- (Geranium pyrenaicum)
  174. stinkender-(robertianum), Ruprechtskraut
  175. Sumpf- (Geranium palustre)
  176. Wiesen-(pratense)
  177. Taubnessel, weiße-,(Lamium album)
  178. rote-,(Lamium purpureum)
  179. gefleckte- (Lamium maculatum)
  180. gelbe (Lamium galeobdolon)
  181. Silber-Gold- (Lamium argentatum) invasiver Neophyt
  182. Teufelsabbiß (Succisa pratensis)
  183. Thymian, 2 Sorten
  184. Türkenbund, gelber
  185. Veilchen (welches???)
  186. Veronika, 3 Sorten
  187. Wald-Geißbart
  188. Walderdbeere
  189. Waldmeister
  190. Wald-Ziest
  191. Wasserdost, gewöhnlicher (Eupatorium cannabinum)
  192. Weidenröschen, zottiges,
  193. -, kleinblütiges
  194. -, schmalblättriges
  195. Weinraute (Ruta graveolens)
  196. schmalblättriges- (Epilobium angustifolium)
  197. Wiesenraute, akeleiblättrige-
  198. gelbe-(Thalictum flavum)
  199. kleine-
  200. Zimbelkraut
  201. Ackergauchheil       EIN-BIS ZWEIJÄHRIGE 
  202. Ackerstiefmütterchen (Viola arvensis)
  203. Ackerwicke (Vicia hirsuta)
  204. Barbarakraut, gewöhnliches (Barbarea vulgaris)
  205. Distel,gewöhnliche Kratz-(Cirsium vulgare)
  206. Rauhe Gänse- (Sonchus oleraceus)
  207. Fingerhut (in manchen Jahren)
  208. Hirtentäschel, gewöhnliches
  209. Hohlzahn, gemeiner
  210. Hundspetersilie (Aethusa cynapium)
  211. Klappertopf (Rhinanthus spec.)
  212. Königskerze, kleinblütige (Verbascum thapsus
  213. -, wollige
  214. Kornblume
  215. Labkraut, Kletten- (*seufz*)
  216. Mohn, Klatsch-(Papaver rhoeas)
  217. Saat-(Papaver dubium)
  218. Schlaf-
  219. türkischer-
  220. Wald-Schein- (übrigens ein Mehrjähriger)
  221. Nachtkerze
  222. Rainkohl, gewöhnlicher
  223. Reiherschnabel, gewöhnlicher (Erodium cicutarium)
  224. Schaumkraut, behaartes (Cardamine hirsuta),
  225. Schöllkraut, Chelidonium majus
  226. Silberblatt (Lunaria annia)
  227. Sonnenwend-Wolfsmilch
  228. Spörgel, Spergula arvensis
  229. Sterndolde (Astrantia) – hohe? bayrische?
  230. rosa-
  231. Vergißmeinnicht (Mysotis. Welches???)
  232. Vogel-Knöterich (Polygonum aviculare)
  233. Vogelmiere, gewöhnliche (Stellaria media)
  234. Wiesen-Bocksbart (2jährig)
  235. Wiesenkerbel
  236. Wilde Möhre (2jährig)
  237. Acker-Gelbstern (Gagea villosa)                KNOLLEN und ZWIEBELN
  238. Aronstab, gefleckter – (Arum maculatum)
  239. geaderter (Arum italicum)
  240. Buschwindröschen
  241. Bärlauch
  242. Hasenglöckchen
  243. Krokus, mehrere Sorten
  244. Kugellauch
  245. Leberblümchen
  246. Lerchensporn, gefingerter-
  247. hohler-
  248. Märzenbecher
  249. Milchstern
  250. Montbretie, 2 Sorten
  251. Osterglocke, mehrere Sorten
  252. Schachbrettblume
  253. Scharbockskraut
  254. Schneeglöckchen, Elwes- (Galanthus elwesii)
  255. kleines – (Galanthus nivalis)
  256. gefülltes – (Galanthus nivalis ‚Flore pleno‘)
  257. Schneeglanz (Chionodoxa), 2 Sorten
  258. Scilla bifolia, zweiblättriger Blaustern
  259. Strahlenanemone
  260. Traubenhyanzinthe
  261. Türkenbund
  262. Tulpe, 3 Sorten
  263. Wald-Goldstern
  264. Winterling
  265. Clematis                         KLIMMENDE
  266. Efeu
  267. Geißblatt, 3 Sorten
  268. Hortensie
  269. Wilder Wein, selbstklimmender
  270. und rankender
  271. Froschkraut, schwimmendes (Wasser) rote Liste!!    SONSTIGE
  272. Krebsschere (Wasser) rote Liste!!
  273. Moose, mindestens mal 4 für mich deutlich auseinanderhaltbare Arten
  274. Sumpfcalla (Drachenwurz, Wasser)
  275. Tannenwedel (Wasser)
  276. Becherling, lila- (Peziza tenacella) (?)  PILZE UND FLECHTEN (Ja, ich weiß: keine Pflanzen.)
  277. -orangeroter (Aleuria aurantia)
  278. Birkenpilz
  279. Blattförmige Blasenflechte (Hypogymnia physodes)
  280. Brandkrustenpilz (hoffentlich nicht mehr….)
  281. Buchenrindenpilz (Ascodichaena rugosa)
  282. Champignon, brauner Kultur-
  283. weißer-
  284. Erdmuscheling (Hohenbuehelia petalodes)??
  285. Fruchtfäule (Monilinia fructigena)
  286. Gelbflechte, gewöhnliche (Xanthoris parietina)
  287. Hallimasch
  288. Holzkeule, geweihförmige (Xylaria hypoxylon)
  289. Judasohr
  290. Pustelpilz, zinnoberroter (Nectria cinnabaria)
  291. Riesenporling
  292. Rosettenflechte (Flavoparmelia caperata)
  293. Samtfuß-Rübling (Flammulina velutipes)
  294. Stummelfüßchen (Crepidorus)
  295. Täubling
  296. Tintling, überzuckerter? Oder Weiden-?
  297. Tramete, striegelige (Trametes hirsuta)
  298. Winter-Helmling (Mycena tintinnabulum)
  299. Zitterling, goldgelber
  300. Zystidenrindenpilz (welcher???)

Und, EINZIG:

  1. der zweigstielige Herrling
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Flora.

15 Kommentare zu “Pflanzen im Fjonk’schen Garten

  1. fernwehkinder sagt:

    Wie viele Hektar hat dein Garten??? Ich bin extrem beeindruckt!

    (P.S. passwortgeschützte Blogbeiträge wie heute der 1. Advent sind ja richtig gezankt!)

  2. Bibo59 sagt:

    Toll, dass du dir die Mühe gemacht hast.

    Birkenpilz ist lecker!

    • Fjonka sagt:

      Keine Mühe, FREUDE!! 🙂
      Wir haben uns tatsächlich getraut, die Champignons am Kompost zu essen – aber ansonsten gilt, was Pilze betrifft: „Keine Experimente!“ Wir kennen uns einfach zu schlecht aus und sind immer nur „bedingt sicher“, was die Bestimmung angeht *g*

  3. Bei der Brombeere ist Obacht geboten in Bezug auf heimisch.
    Hier am Campus wachsen alle drei in Deutschland verbreitete Arten, darunter auch die asiatische und zumindest ich kann die NICHT auseinander halten….

  4. portapatetcormagis sagt:

    Das wächst aber jetzt nicht alles in Deinem Garten, oder?
    Von manchen habe ich noch nie gehört (heisst aber nix) und wieder andere hätte ich gerne auf dem Teller 😉

    • Fjonka sagt:

      Dochdoch, das ist alles in meinem Garten 🙂
      Von manchem hatte auch ich noch nie gehört, bevor ichs gefunden und bestimmt habe *gg*

      • portapatetcormagis sagt:

        :-O Wow!
        Dein Garten muss riesig sein. Das ist bestimmt toll (wenn auch reichlich Arbeit, kann ich mir vorstellen)

        • Fjonka sagt:

          Nö, der ist sooo riesig nicht, das Grundstück hat keine 1500qm. Aber es ist halt kein „Rasen-und Terrasse“- Einerlei, sondern es gibt halb- und schattige und fast schon sonnige 😉 Stellen, einen Teich, unterschiedlichste Bäume und Sträucher, gehegte und wilde Flächen – und viel weniger Arbeit als immer vermutet wird, weil ich halt vieles einfach geschehen lasse und nur was tu‘, wo es mir zu einseitig oder zu zugewachsen wird. 🙂
          Aber es ist wie mit den Tieren: wer genau hinschaut, ist man beeindruckt, wie viel um uns herum sein Leben lebt, ohne daß wir es je wahrnehmen 🙂

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s