Gemeiner Ohrwurm

Ganz anders als sein Name ist der gemeine Ohrwurm überhaupt nicht gemein, er kriecht nämlich in kein Ohr hinein, wenn man ihn nicht zwingt. Ganz harmlos isser, zumindest für menschliche Ohren, und die beeindruckenden Zangen (Cerci) verwendet er nicht zum kneifen (deshalb ist auch der Name „Ohrkneifer“ eine echte Verunglimpfung), sondern zum Beutefang oder, beim Männchen, um das Weibchen bei der Paarung festzuhalten

Das große da links am Fühler ist übrigens ein Bienenbeinchen… ganz schön klein, der Ohrkneifer…

Es gibt unterschiedliche Arten. Diesen, den gemeinen eben, erkennt man an den hellen Flanken und daran, daß die Ansatzteile der Cerci breit und flach sind und im Übergang zu den runden Enden ein einzelner Zahn sitzt.

Unsere Ohrkneifer wohnen in Großfamilien unter den Deckeln der Bienenkästen, und auch unten in den Schiebern sitzen sie gern. Da können sie dann Varroen ausräumen, wenn die Gemüllschubladen drin sind.

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

3 Kommentare zu “Gemeiner Ohrwurm

  1. Das ist auch interessant zu wissen! Übrigens gibt es ja viele „Gemeine Insekten und Tierarten“, die ja gar nicht gemein im menschlichen Sinn sind. Da habe ich auf meinem Blog unter dem Schlagwort Gemeine Tierarten auch schon ein paar beschrieben… Liebe Grüße!

  2. Bibo59 sagt:

    Vertragen die denn die Varroenbekämpfung?

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s