Vorüberleins

Das den Vorüberleins gewidmete Gedicht haben wir im Allgäu-Urlaub in einem von einer Grundschule gestalteten öffentlichen Garten gefunden.

Jetzt ist die Zeit der Vorüberleins erst einmal wieder vorbei. Uns bleibt, zurückzublicken: viele Vorüberleins begegneten uns, sobald wir einen Fuß nach draußen setzten, jeden Tag aufs neue. Oft haben wir sie garnicht wirklich wahrgenommen – ich habe in diesem Jahr verstärkt meinen Blick auf sie gerichtet und Euch mit meinen Entdeckungen geradezu bombardiert. 😉

Nun gilt es zu hoffen, daß im nächsten Jahr nicht alle Namen schon wieder vergessen sind und die Stehrümchens zu betrachten (und, je nachdem, vielleicht sogar auszudünnen *g*), die in den Wohnungen auf Beachtung warten.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s