Brösel

Gestern abend, nach dem langen Arbeitstörn – zusätzlich war der gestrige Tag ein wirklich heftiger: NOCH eine Kollegin krank, kein Ersatz für sie, und langsam merkt man doch arg, daß Weihnachten vor der Tür steht. Am Kundenaufkommen. Will sagen,

gestern abend, ich richtig k.o. – da gehe ich ins grüne Zimmer und entdecke eher zufällig: in meinen Wollvorräten haben die Motten gehaust!

Verdammt noch eins!!

Also gestern noch Notvorkehrungen getroffen (eine Lockstoffbox aufgehängt und den Kasten, in dem die Wolle ist, zugemacht)

Jetzt gerade habe ich alles mal durchforstet: mehrere Knäuel waren schlicht kaputt, ab in den Ofen. Ebenso meine letzten 3 Stränge selbstgefärbter Heidschnuckenwolle (ach, ich merke grad – das muß ich Euch mal getrennt erzählen *gg*) Die anderen Knäule, an denen nichts zu sehen war außer Larvenhäuten (?) hab ich jetzt ausgeschüttelt und eingefroren. Ich hoffe, das macht auch etwaigen Eiern den Garaus.

Nebenbei habe ich bemerkt, daß oben in der Kleiderkammer, wo ich sie im Sommer aufgehängt hatte, auch welche an der Lockstoffbox hingen. Der ganze Befall kann noch nicht allzu alt sein, denn nach dem Boxen-aufhängen hatte ich in den ersten Wochen immer wieder nachgesehen, weil ja auch Motten im Schlafzimmer unterwegs waren und ich nicht wusste, ob das „gefährliche“ sind oder nicht – Bis September war nie etwas gewesen. Und die Wolle unten hatte ich erst im Frühsommer überhaupt umgepackt, auch da war noch nichts….

Hat Jemand einen (selbstausprobierten, wirksamen) Tipp, was man noch gegen Kleidermotten tun könnte? Weil gerade jetzt, wo ich doch einige teure reine-Wolle-Klamotten angeschafft habe, kann ich sowas garnicht brauchen!!!!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

6 Kommentare zu “Brösel

  1. Fussel sagt:

    Einfrieren hilft nur gegen Larven und erwachsene Motten, nicht gegen Eier. Du musst die Sachen dann rausholen, ein paar Tage luftdicht lagern und dann nochmal einfrieren.
    Oder aber abkochen/überbrühen, falls die Wolle keine Plastik-Anteile hat. Wenn man sie dann nicht viel bewegt und nur raushebt und abkühlen läßt, ohne sie in kälteres Spülwasser zu tun, filzt dabei auch nix.

  2. https://www.allestegenongedierte.nl/hac-muggenlamp-mosquito-killer-plus.html

    Nur ein schnell gegoogeltes Beispiel, da gibt’s viele Modelle in vielen Preisklassen.

  3. Oh je, Du Arme.

    Also, erst mal den gewissen „Dauerwachblick“ entwickeln. Nach Gespinsten, Eiablagen usw. Das dauert ein bißchen, aber mit der Zeit kennt man die neuralgischen Stellen und der Checkblick kommt unbewusst und automatisch.

    Ich hab im Geschäft solche Blaulichtlampen mit Zugventilator. Und die bestücke ich regelmäßig auch noch mit Sexuallockstoffen. Angenehmer Nebeneffekt: Lästige Fliegen gehen auch dran.

    Ansonsten Lebensmittelvorräte regelmäßig checken. Ja stimmt, es sind Lebensmittel-/Frucht-/Dörrobst-/Mehlmotten, aaaaber: wenn sie ihre bevorzugte Nahrung nicht finden gehen sie auch an Klamotten und Textilien. Bei uns wandern sie mit der Schmutzwäsche unbemerkt in die Wohnung, dann heißt es schnell sein und den Anfängen wehren. In der Wohnung gibt es nichts für sie zu holen, das hat mich schonmal Kunststopfen an einem (meinem einzigen für „Anlässe“ echt teuren Kostüm gekostet 😦

    Zur Erklärung, falls einigen meiner Worte, herzlos, empathielos oder sonstwie -los vorkommen: ich habe einen Lebensmittelbetrieb. Motten und auch anderes Getier kommt oft mit den Lieferungen, das ist bekannt und unvermeidbar. Nun hab ich schmerzhaft lernen müssen, daß übertriebenes Mitgefühl hier völlig fehl am Platz ist. Mir wäre es auch lieber, die Tierchen flögen/gingen raus oder erst gar nicht rein. Aber entscheiden muss ich mich: entweder den Betrieb ganz lassen oder vertreiben/vertilgen, was zur falschen Zeit am falschen Platz ist.

    Viel Erfolg Dir (y)

    • Fjonka sagt:

      Selbst in der Wolle hab ich weder Gespinste noch Eier gesehen, aber eben diese Häutchen(?), für die ich jetzt ganz gewiß sensibilisiert bin *seufz*
      Hauptsache, die kommen mir jetzt nicht in meine schönen, neuen Wollfilzjacken!!!

      Gefahr erkannt, Gefahr gebannt (hoffe ich!!!!)

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s