Außerdem…. (Buche, die 2.)

Außerdem bin ich auf wunderbare Web-Naturgartenbücher gestoßen

In einem davon gibt es zwei Seiten darüber, was so eine alte Buche alles kann

  • etwa 600.000 Blätter hat sie im Alter von 100 Jahren. Die bilden eine Fläche von 1200qm (so viel wie unser ganzes Grundstück!)
  • 18kg CO2 verarbeitet sie an einem Sonnentag, den durchschnittlichen CO2-Abfall von zweieinhalb Einfamilienhäusern.
  • Dabei entstehen täglich 13kg Sauerstoff, das ist der Bedarf von etwa 10 Menschen
  • 400 Liter Wasser verbraucht und verdunstet sie täglich (da fragt man sich schon, wie das letzte Jahr überlebbar war)

Unsere Buchen sind so um die 80-90 Jahre alt. Die Zahlen betreffen alle eine Buche, im Garten stehen zehn. Und Erlen, Linden, eine Eiche sowie massig Büsche.

Wir mussten bisher zwei Buchen fällen lassen, einmal die, die den Brandkrustenpilz hatte und Jahre zuvor eine, die gefährlich wurde, weil sie einen Druckzwiesel ausgebildet hatte. Wer dran denkt, einen alten Baum zu fällen – oder auch zu kappen (gerade für Buchen, Eichen, Birken, die das nicht abkönnen, ein Tod auf Raten) der lese mal dies, obwohl es eine 200jährige Eiche, keine 100jährige Buche beschreibt:

  • es bräuchte etwa zweitausend junge Setzlinge (Kronenvolumen 1cbm – ein Würfel von 1m Kantenlänge), um Sauerstoffproduktion, Filterwirkung etc des einen alten Baums zu ersetzen
  • 240.000 Euro würde das kosten
  • und wäre keine Hilfe für zb Totholzkäfer und andere auf alte Bäume angewiesene Tiere
  • auch Vögel, ganz besonders Höhlenbrüter müssen 20-30 Generationen warten, bis sie in den Ersatzbäumchen wieder eine Heimat finden können
  • und nicht zuletzt hätte eine 200jährige Eiche noch weitere Hunderte Jahre leben können!!!

In dem oben verlinkten Buch gibt es noch mehr dazu.

Ich würde mir sehr wünschen, daß all die, die um diese Jahreszeit uralte Bäume fällen oder kappen – und auch nicht gar so alte oder alte, die nicht so groß werden wie zB Obstbäume – sich solche Fakten einmal bewußt vor Augen führen, und einmal mehr überlegen, bevor sie die Kettensäge ansetzen!

Für mich ist es so: Auch wenn ich oft genervt bin von dem vielen Schatten, den wir im Garten habe, auch wenn ich in Sorge bin, daß einmal einer der regelmäßig fallenden toten Äste auf ein parkendes Auto oder, schlimmer, Jemandem auf den Kopf fällt, auch wenn ich bei Sturm oft ängstlich hoffe, am nächsten Tag noch ein heiles Dach über dem Kopf zu haben – das isses wert!!!!!!

Und es ist auch wert, die EinaB zu bereichern, finde ich, bei der solche Themaen mir manchmal ein wenig zu kurz kommen, bei der es aber neben (für meine Begriffe ZU) vielen Nähanleitungen und Rezepten immer wieder tolle und nützliche Denkanregungen zu lesen gibt

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Flora, Lesen!.

17 Kommentare zu “Außerdem…. (Buche, die 2.)

  1. Wibke sagt:

    Vielen Dank für den Link. Und den „Steckbrief“ sowieso. Den Steckbrief hätte ich gern als Flyer um ihn in dem Neubaugebiet um die Ecke zu verteilen. Das Gebiet war eine Kleingartenanlage mit vielen Alten Bümen, die -laut Satzung- stehen bleiben müssten. Vor ein Paar Wochen (als es noch früh dunkel wurde) wurde bei Dunkelheit die kettensägen gezückt und einige Häuslebauer haben die Bäume abgesägt.
    Meine Birke am Haus bleibt stehen.

    • Fjonka sagt:

      Boah ej – sowas kann man bei der unteren Naturschutzbehörde anzeigen – der NABU oder B.U.N.D hilft evtl auch. Ich glaube letzterer (oder doch der NABU??) befaßt sich eh grad damit, Anja hat mal Kartierungen gemacht, damit solche Verstöße von ihnen thematisiert und seltener gemacht werden können, denn bisher gilt da „wo kein Kläger, da kein Richter“, und es fehlt die Sensibilität für dieses Thema (ich zB wusste, bervor Anja mir davon erzählt hat, nicht mal, daß es solche Bestimmungen und Auflagen für Neubaugebiete überhaupt gibt!
      Achso, und Du kannst ja den Verfasser mal fragen, ob er Dir erlaubt, seinen Steckbrief für solche Zwecke zu nutzen. Bei Quellenangabe natürlich. Könnte ich mir durchaus vorstellen!

  2. Zum Volumen:
    Nimm dir ein kariertes Blatt Papier (DinA6 reicht völlig), ein Lineal, einen Stift und eine Schere.
    Auf das Blatt malst du erst 4 Kästchen mit dem Maas von 1*1 cm senkrecht aneinender (Die Kästchen müssen oben und unten aneinander grenzen), dann malst rechts und links des zweitobersten Kästchens noch mal zwei 1*1 cm grosse Kästchen.
    Dann mit der Schere ausschneiden, und zwar NUR entlang der Aussenlinien, dann noch an den Innenlinien falten und du hast einen 1*1*1 cm großen Würfel und der hat dann 1cbm oder 1 cm³ 😉

    • Fjonka sagt:

      Achje, das ist ja WINZIG!! Habs mir nämlich gleich mal aufgezeichnet, das reciht schon, den Würfel kann ich mir dann vorstellen … Okay, da steht ja auch „Setzlinge“, und die haben ja auch bloß man wenige Blättchen.

      • Blöd nur wenn man sich verliest, ich habe 1 cbcm gelesen, cbm sind m³, also müssen die Maße da 1*1*1 m sein 😛
        Warum ich selber cbm geschrieben habe… KA…..

        • Fjonka sagt:

          Okay, dann wäre es ein Würfel von 1x1m Seitenlänge!?
          Das sind ja schon andere Dimensionen 🙂
          2000 davon könnten eine Hundertjährige ersetzen ist schon was anderes als 2000 Superwinzlinge von 1x1cm Kronenwürfelchen….

  3. ladypark sagt:

    Beeindruckende Zahlen!
    Gerade in den letzten Tagen kriege ich regelmäßig das Entsetzen beim Anblick der unzähligen frisch gestutzten Bäume hier im Ort. Warum nur? Kaum einer scheint es zu ertragen, der Natur ihren Lauf zu lassen. Es sind allesamt Bäume, die weder ein Haus, Fußgänger oder parkende Autos bedrohen. Sie stehen friedlich in den Gärten und werden Jahr für Jahr totgestutzt, schrecklich.

    • Fjonka sagt:

      Du bist eigentlich die richtige für die verlinkten Web-Bücher, da gibt es viele Praxisideen auch für kleine und neuere Gärten, auch für „mit nur wenig Arbeit hinzukriegen“. Kannste mal reinkieken!
      Und, in eigener Sache: hast Du noch irgendwo zwei von den Schieferplatten rumliegen und brauchst sie nicht mehr? Ich könnte nämlich für ein Kleinprojekt genau zwei davon brauchen *liebguckt*

      • ladypark sagt:

        Also klein finde ich meinen Garten nun nicht gerade, aber neu im Vergleich zu deinem ist er natürlich. Mal schauen, ob ich Zeit finde, in die Web-Bücher reinzuschauen. So ganz motiviert bin ich gerade nicht.
        Wegen der Schieferplatten muss ich mal schauen, wenn ich welche habe, kannst du sie gern kriegen. 🙂

    • Bibo59 sagt:

      Es gibt auch Kopfbäume. Das kannst Du zum Beispiel mit Weiden machen. Die werden uralt und treiben immer wieder aus. Einen wertvollen Unterschlupf für alle möglichen Tiere bieten sie auch.
      Und Obstbäume musst du regelmäßig schneiden, wenn Du Obst haben willst.

      • Fjonka sagt:

        Du kannst mal getrost davon ausgehen, daß in ladyparks Neubaugebiet Niemand eine Kopfweide heranzüchtet. Da wird einfach gekappt und kaputtgeschnitten, ohne sich einmal auch nur ansatzweise damit zu beschäftigen, wie oder warum. Motto: Hauptsache, der Baum ist nicht lästig.
        Genau wie in allen anderen Gärten hier ringsum.
        Ein Elend!!

        • Bibo59 sagt:

          😦 Mir sind ein paar lästige Koniferen eingegangen. Lasse ich die jetzt stehen oder fällen? Momentan geht sowieso nichts, die Gartenbewohner brüten. Und um an die eine zu kommen, die jetzt wirklich übel aussieht müsste ich erst ein Stück rhoden. Hoffentlich fällt sie nicht dem hinteren Nachbarn auf den Kopf.

        • Bibo59 sagt:

          kannst Du eigentlich meinen Blog wieder lesen?

          • Fjonka sagt:

            Wenn sie nicht gefährlich werden können, einfach stehenlassen, finde ich. Und ja, klar – ich hatte nie Probleme damit, Dein Blog zu lesen – oder hab ich da was verdrängt? Ich kriege keine Benachrichtigungsmails mehr, aber das macht nix, seit ich das weiß hab ich Dich in meinen Feedreader aufgenommen.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s