Heute

„Interessant“ ist, wie erschöpft wir alle beide heute sind. Jetzt erst merken wir so richtig, wie belastend die letzten vier Wochen dann doch waren. Aber insgesamt merken wir doch: wir hadern nicht. Der Zeitpunkt war einigermaßen richtig, der Dicke hatte ein langes, gutes Leben, die schlechte Zeit war vergleichsweise kurz. Und es ist gut, daß wir beide seit dem 1. Mai Urlaub hatten (und haben), um für ihn da sein zu können – und jetzt noch ein wenig durchzuschnaufen und etwas zu unternehmen, das auch. Ablenken ist manchmal garnicht so verkehrt.

Ich war schon viel im Garten, zusammen haben wir den Rest unseres „Projektraumes“ zuende von Grassoden befreit und abgesteckt, wie das mal werden soll, etwa:

Das gerade, links neben der weißen Schnur, wird der neue Weg, da kommt erstmal Tragschichtkies drauf, wie überall, um das Niveau wieder anzugleichen und das ganze etwas abzumagern (das mögen die meisten Wildpflanzen viel lieber), und im Herbst wird mähbarer Kräuterrasen eingesät (Mischung Strickler)

Rechts die Schnur, die krumm und schief liegt – so ungefähr soll die Mauer laufen, rechts dahinter kommt die Abstützschüttung sozusagen. Am Rand irgendwo werde ich eine Kuhle davor machen und Lehmsteine zum verwittern einfüllen. Damit Wildbienen sich dort für ihre Nestverschlüsse bedienen können. Und Schwalben für ihre Nester, wobei ich denke, daß das eher nix wird: zu wenig offen für Schwalben dort. Aber ich habe inzwischen die Erfahrung gemacht, daß jeder Bereich, den ich anlege, Freunde findet, an die ich garnicht gedacht hatte – so wird es dann dort wohl auch sein.

In die Mauer soll ein Sitzplatz integriert werden, obenauf so eine Art zweisitzige Mauer-Bank (die wird ja nicht hoch; Stuhlsitzhöhe höchstens), damit man gucken kann. Da muß dann noch ein Weg-Abzweig hin…. ich weiß noch nicht, ob ich den Rest genauso einsäe und bloß seltener mähe, oder mit lichtem Saum-Saat, die hab ich auch gekauft.

Nachher werden wir noch einen kleinen Gang machen und irgendwo Seelenfutter (Torte) essen, und hastDunichtgesehen wird schon wieder Abend sein und wir werden erschöpft ins Bett fallen – immerhin haben wir beide gut geschlafen in der letzten Nacht (bei mir war das schon der Fall, seit ich von der TÄ bestätigt bekommen hatte, daß der dicke Bauch des Katz nicht auch „Schmerzen“ bedeutet. Seitdem konnte ich ruhiger gucken und abwarten. Daß er sterben würde, bald, war ja nicht mehr wegzudiskutieren)

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Heute

  1. satayspiess sagt:

    Vor ein paar Tagen schon habe ich die Nachricht gelesen, dass ihr nun ohne 4 Pfoten seid. Es liest sich so, als hättet ihr euren Frieden damit geschlossen. Traurig, klar. Aber auf Grund des Alters und des Gesundheitszustands dann auch doch eben gut so, denke ich. Sicher hilft, dass ihr euch schon lange mit dem Gedanken hattet anfreunden müssen. Wie schön es ist, dass du bei Erinnerungen an ihn schmunzeln und dich erfreuen kannst, das ist wirklich toll! 🙂
    Ich denke an euch!

    • Fjonka sagt:

      Ja, so ist es auch. Aber gleichzeitig ist die Wohnung erstaunlich leer, und immer wieder unterlaufen kleine Gedankenfehler: „mal gucken, was der Dicke macht“ „hat der Katz schon sein Schmerzmittel gehabt?“ – so in der Art, halbe Sekunden, bevor klar wird: nix da!
      Aber es ist deutlich leichter als beim Kilian oder Oedi, auch für den Herrn, der ja der besondre Freund unseres „Männerkaters“ war.

  2. Muri sagt:

    Guten Morgen

    ach, ich lese es erst Heute und kann es mitfühlen. Eine seltsame Art von Erleichterung und Trauer, eine Last die von einem Abfällt und eine Erschöpfung hinterlässt.

    Was hat der Dicke für ein Glück gehabt so lange bei Dir leben zu dürfen.

    Gartenarbeit hilft mir in solch Situationen auch immer, auch wenn der treue Begleiter fehlt.

    Ich wünsche Dir/Euch, das das liebevolle Erinnern bald überwiegt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s