Die Mauer ist fertig!!!!

Gestern haben der Herr F. und ich von Freunden eine fantastische, dicke Eichenbohle aus einem alten Schiff für unsere Mauer als Sitzplatz bekommen. Ich war so begeistert, gestern noch habe ich sie eingebaut:

Heute dann habe ich sie erst mit 80er, dann 120er- und 240er- Schleifpapier geschliffen und schließlich mit Leinöl eingelassen – nicht daß sie das bräuchte, aber das lässt die Farben und Strukturen so toll rauskommen!

Wahnsinn, oder? Und so sieht nun die fertige Mauer aus – mit Bepflanzung und Sitzbank. Ich habe IN der Mauer Thymian, Zimbelkraut, eine kleine Glockenblume und Hauswurze

und hinten im Sand/Kies, ganz oben, eine Grasnelke und eine andere Glockenblume. Erstmal.

Zwei besondere Ziegelsteine sind eingebaut, einer mit Prägung „Holnis“ und einer mit „T. Eisstock“. Sonst gibt es unterschiedliche alte Steine, die hier schon waren, Dachpfannen vom alten Dach, Klinkersteine vom Anbau, Natursteinplatten und -steine, Tonröhren, die auch schon rumlagen und zwei, die wir als Insektennisthilfen auf der letztjährigen Exkursion gebaut hatten, dann den Niststein (als einziger gekauft, oben im Bild senkrecht – naja, etwas schräge senkrecht *gg* – zu sehen) und Lehmmörtel aus den geschenkten Lehmsteinen.

Ich muß sagen: ich bin sehr begeistert von meiner Mauer, und ich freue mich schon drauf, im nächsten Frühling dort zu sitzen und zu gucken, was da schon so wächst (im September wird der mähbare Kräuterrasen gesät). Jetzt habe ich noch Kies/ Sandreste zu verteilen, und das wars auch.

23 Kommentare zu “Die Mauer ist fertig!!!!

  1. Rita sagt:

    Gefällt mir gut deine Mauer. Also auf jeden Fall wieder eine Bereicherung in deinem Garten. Egal wer so einzieht, hast du was Schönes für dich.

  2. a sagt:

    Wow, super. Gefällt mir richtig gut. Ich glaube, wir müssen endlich mal wieder vorbei kommen 😉

  3. Muri sagt:

    Wow, herzlichen Glückwunsch zu diesem Meisterwerk! Mir gefällt die Mauer super und auf die Eichenbank bin ich ein wenig neidisch 😉

  4. pflanzwas sagt:

    Die sieht toll aus, richtig schön, und das wird bestimmt immer noch schöner mit den Blümchen und den vielen Insekten und vielleicht auch Amphibien, die sich dort tummeln werden. Beneidenswert 🙂

    • Fjonka sagt:

      Gestern hätte ich fast einen Frosch totgetreten, hinten in der nassen Wiese 🙂 ansonsten ists aber mit Amphibien nicht weit her hier. Die Kammmolche sind im Teich, die Kröten im Totholz und die Frösche eher am Teich. Und sonstiges gibts (bisher) noch nicht bzw nicht mehr: als ich herzog gabs noch Eidechsen, denen hat der Kater leider den Garaus gemacht 😦

      • pflanzwas sagt:

        An sowas dachte ich, Eidechsen und Salamander, die sich gerne auf warmen Steinen sonnen. Aber wer weiß, falls es Rückzugsmöglichkeiten bzw. Verstecke gibt, können sie den Kater vielleicht überlisten 😉

      • Bibo59 sagt:

        Kammolche sind was besonderes! Damit bekommt Dein Gartenteich schon einen Extra-Schutzstatus.
        Europaweit geschützt nach der FFH-Richtlinie (Anhang II und IV) und „streng geschützt“ nach Bundesnaturschutzgesetz. Streng geschützte Arten dürfen nicht gefangen, verletzt oder getötet werden. Außerdem ist es verboten, sie durch Aufsuchen ihrer Lebensstätten zu beunruhigen.

        • Fjonka sagt:

          Ja, toll, ne? 🙂
          Fragt sich bloß, ob und wo man sowas „anmelden“ kann, damit der Schutz auch weiterbesteht, falls das Haus in andere Hände fällt. Ich muß mal Anja fragen

  5. Bibo59 sagt:

    Das sieht wirklich toll aus!
    Und da bin ich auch gespannt, was da so wächst.

  6. Myriade sagt:

    Die ist ja fantastisch geworden, vom Schwung von den Baustoffen, von der zu erwartenden Bevölkerung !!!

    • Fjonka sagt:

      Der Schwung war so nicht geplant, sondern eher ein Halbrund. Daß es nun so (und viel schöner) ist, ist meinem Unvermögen geschuldet *ggg*

  7. ladypark sagt:

    Mega schön!!! 🙂 🙂 🙂

  8. Die ist toll geworden und wird sicher auch ein attraktiver Lebensraum. Ich habe heute, mehr oder weniger durch Zufall, mitbekommen, dass Braunschweig zur Wild Bienenhauptstadt werden möchte und ein großes Programm aufgesetzt hat. Das erklärt auch warum meine Hausverwaltung auf der Wiese zwischen den Häusern einen Blühstreifen eingerichtet hat

    • Fjonka sagt:

      Die ersten Asseln, Laufkäfer und Spinnen sind schon eingezogen …
      Toll! Hier passiert ja eher wenig … ich bin ziemlich gespannt, ob all diese Maßnahmen sich als gut durchdacht und als gesamtes wirksam oder eher als aktionistische Rohrkrepierer entpuppen werden.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s