Leichenfund – es ist ….. ein Käfer.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir haben es hier mit dem Echten Widderbock (Clytus arietis) zu tun. Wie offenbar die meisten Käfer lebt der Imago von Nektar, die Larven aber entwickeln sich anfangs zwischen der Rinde und dem Holz von toten Laubbaumästen und fressen sich bis zur Verpuppung tief in das Holz hinein. Sie benötigen zwei Jahre für ihre Entwicklung.

Das Tierchen ist der häufigste der Bockkäfer. Ich kann mich trotzdem und trotz der auffälligen Farbe nicht erinnern, ihn zuvor je gesehen zu haben – aber nur wenige Tage später kam uns ein lebendes Exemplar vor die Linse 🙂

Werbeanzeigen
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

11 Kommentare zu “Leichenfund – es ist ….. ein Käfer.

  1. pflanzwas sagt:

    Was für ein hübscher Knaller, äh, Käfer! Toller Fund. So leuchtende Exemplare sieht man eher selten. Also ich jedenfalls 🙂

    • Fjonka sagt:

      *kicher*
      mir passiert das in letzter Zeit häufiger, finde ich. Wahrscheinlich, weil die Lese-Gewohnheiten so anders sind, weil jedes mehr-silbige Band-Wurm-Wort sofort mit Binde-Strich getrennt oder gleich ganz auseinander geschrieben wird *schauder*

      • Bibo59 sagt:

        Das lässt sich nicht ganz vermeiden, wenn man mit Handy bloggt. Außerdem empfiehlt das die Gesellschaft leichte Sprache für Leute mit eingeschränkter Lesefähigkeit.

        • Fjonka sagt:

          Da ich aber uneingeschränkte Lesefähigkeit besitze, stolpere ich ungern über solche Konstrukte (und ich stolpere wirklich, für mich sind diese getrennten Worte Lesehindernisse statt Lesehilfen). Ganz abgesehen davon, daß ich bisher in „echter leichter Sprache“ geschriebenes unzumutbar finde. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich wird da so übel vereinfacht, daß das eher einer Verstümmelung gleichkommt.
          Mag arrogant klingen, ist aber trotzdem mein Empfinden.

          • Bibo59 sagt:

            Dafür ist es auch für Menschen mit geistiger Behinderung, eingeschränkter Lesefähigkeit und nicht Muttersprachler noch lesbar, was ich auch wichtig finde. Gerade bei Behördentexten fände ich leichte Sprache oft angebracht.
            Bei meinem Blog mache ich dann am Mac später weg, was das Handy eingebaut hat.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s