Wer kennt schon den Moosen?

Der Moosen bedeckt bei uns all die Stellen, an denen wir gern regelmäßig sitzen oder laufen – und ich mag ihn seit je, habe deshalb nie versucht, etwas gegen seine Entwicklung zu unternehmen. Aber nie hatte ich gewußt, daß er ein Moosen ist *gg* – bis Bibo mir einmal dieses Wort beigebracht hat. Und jetzt hat sie sogar einen sehr schönen Artikel über den Moosen und seine zweifellos vorhandenen Vorzüge geschrieben, der auch noch lustig zu lesen ist.

Ich lege Euch sehr ans Herz, über den „Moosen in Zeiten des Klimawandels“ zu lesen und ein für den Standardgärtner mit schattigen Gartenteilen zuvor ständiges Ärgernis danach mit neuen Augen zu betrachten – denn der Moosen ist außer weich und angenehm auch noch gut fürs Klima,

  • indem er dafür sorgt, daß weniger gemäht werden muß,
  • indem er CO2 speichert,
  • indem er Humus aufbaut
  • und indem er mannigfaltiges Leben zuläßt.

Also bitteschön, laßt Euch vom Moosen überzeugen!!

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu “Wer kennt schon den Moosen?

  1. pflanzwas sagt:

    Ich hab zwar keinen Garten, aber mir müßte man den „Moosen“ nicht empfehlen. Ich liebe Moos und moosige „Rasenflächen“, wenn ich das mal so sagen darf, finde ich besonders schön 🙂 Toll, der Vergleich und wie schön, wenn man bei diesen trockenen Zeiten solch grüne Fläche im Garten hat. Ja, es lebe das Moos!!!

  2. Muri sagt:

    Wilder Rasen mit wunderweichen Moosen und im schrägen,warmen Abendlich mit einer Farbe von flüssigem Grüngold 🙂 ich liebe das.

  3. ladypark sagt:

    Wir haben trotz sonniger Lage auch einen Moosen, schon immer liebe ich das weiche Gefühl, darauf herumzulaufen. Allerdings mähen wir deutlich seltener als einmal die Woche, geht auch. 😉
    Danke für den Link, sehr schön. 🙂

    • Fjonka sagt:

      Je sonniger und je magerer der Boden, desto weniger muß ja auch ein normaler Rasen gemäht werden (wenn er nicht gedüngt wird) Du hast Glück, wenn trotz magerem Boden und Sonne ein Moosen entstanden ist, muß ein ganz besonderer Boden sein bei Euch.

  4. Bibo59 sagt:

    Naja, gemäht wird er schon, angepasst daran, wie das Gras wächst, etwa einmal in der Woche. Bei Trockenheit seltener. Im Winter gar nicht.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s