Wenn der Schwanz nicht weiß, was der Kopf sich ausgedacht hat…..

dann kommt sowas dabei raus:

Die Post will Büchersendungen abschaffen. Bzw will sie, daß man Bücher, die dicker als 5cm MIT VERPACKUNG sind, als Päckchen schicken muß, für 3,79 Euro statt wie bisher für 1,70 Euro.
Nun gibt es aber eine Übergangsfrist bis 31.12., und ich weiß das. Nicht aber die Angestellte- und in der neuen Preis-Info wird es nicht erwähnt. Also hat sie sich geweigert, meine Büchersendung anzunehmen.
Wenn sie’s annähme, sagte sie, dann würde sie Ärger kriegen, man sähe dann ja, daß der Kasten hinterm Tresen von ihr befüllt sei. Sie war völlig überfordert …. Ich also: okay, dann geben Sie mir die Marken, ich werf’s draußen in den Kasten …. *g*
Aber das wäre ja zu einfach: Büchersendungen dürfe man garnicht in Briefkästen werfen (!) Die müsse man abgeben, wie Päckchen, das sei immer schon so gewesen!
Ich konnte von Glück sagen, daß sie mir die Marken noch verkauft hat…..
Habe ihr gesagt, daß ich nicht die einzige bin, die seit Jahren den Postkasten benutzt, aber auch das hat sie mir nicht geglaubt. Langsam war’s mir dann auch wurscht, ich hab das Buch reingeworfen und Schluß! Zum Glück war’s nicht zu dick für den Schlitz….

Hier steht übrigens die Info, die man bei der Post offenbar nicht nötig hat, zu kommunizieren:
https://www.deutschepost.de/—/buechersendung_national.html

9 Kommentare zu “Wenn der Schwanz nicht weiß, was der Kopf sich ausgedacht hat…..

  1. Wenn ich die passenden Briefmarken bei der Hand hatte, habe ich es IMMER in den Briefkasten gegeben!!

  2. Bibo59 sagt:

    Hier ist der Schlitz oft zu schmal. Im Dorf gibt es einen breiten Schlitz und zudem einen Postshop, wo man mir einfach glaubt, dass das von mir errechnete Porto schon stimmt.
    Ansonsten hat noch jedes Mal nachdem ich neue, passende Briefmarken gekauft habe, die Post das Porto erhöht, so dass ich immer stückeln muss.

  3. Ja, auf der Post kann man manchmal unglaubliche Sachen erleben… Hatte so ein ähnliches Erlebnis wie Du gehabt, nur mit einer Paketsendung ins Ausland. Die Dame war im Unrecht und ließ sich leider nicht überzeugen. So musste ich am Ende eine andere Filiale aufsuchen.
    LG Susanne

    • Fjonka sagt:

      Verrückt – zumal man nichtmal sagen kann „guck doch mal einfach da und da nach“
      Wäre ja auch eigentlich DEREN Aufgabe.
      Aber wie gesagt: Fehler des Kopfes, nicht des Schwanzes…

      • In meinem Fall hätte sie in die Liste gucken können und sofort ihren Fehler bemerkt. Aber das verweigerte sie, denn sie kannte sich ja schließlich aus… Eine „Sendung Weltweit“ kommt in unserem kleinen Postshop nur selten vor. Ich habe es ihr nicht übel genommen, dass sie im Irrtum war. Aber leider wollte sie nicht einsehen, dass sie unrecht hatte und blieb dabei, mir zu viel Geld abknöpfen zu wollten. Was willst Du da machen? Ich musste deshalb extra zu einer Filiale in die nächste Stadt fahren. *kopfschüttel*

  4. Myriade sagt:

    Wenn´s doch immer schon so war 😉 🙂

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s