Luurlüttsche Deern

Vorhin saß ich im Schatten unter der Erle hinten – als mir plötzlich etwas kleines aufs Buch fiel. WIE klein seht Ihr hier im Vergleich mit den Buchstaben.

Natürlich habe ich gleich ordentlich Fotos mit meinem Zoom gemacht, und als ich mich dann an den Computer setzte, konnte ich sehen, daß ich hier etwas unglaublich niedliches gesehen hatte:

Voll das Kindchenschema! große Augen, weit auseinander stehend, dazu die runde, hohe Stirn … 🙂

 

Und schaut mal, es hat PONYFRANSEN *schmelz*

 

Ssssssso sssssüßßßßß!!!!!

Ich habe mich erstmal schlau gemacht – irgendwas hatte ich im Kopf, daß man an der Beinzahl erkennen kann, ob es sich um eine Raupe (Schmetterling) oder eine Larve (Käfer, Wespe, Fliege, Biene…) handelt. Und tatsächlich: Raupen haben nur höchstens acht Beinpaare (3 Brust-Beinpaare, 4 Bauchfußpaare und einen „Nachschieber“) Außerdem haben Larven nur EIN Segment ohne Beine zwischen Brust und Bauch, Raupen aber zwei. Also ist die seute Deern eindeutig eine Larve.

Weiteres suchen ergab, daß es sich wahrscheinlich um eine Blattwespenlarve handelt, jedenfalls um eine Pflanzenwespenlarve. Soso….. Gutes gedeihen, Du Kleine! Ich sitze die ganze Zeit mit breitestem lächeln vor dem Computer, Du hast mir einige wirklich sehr schöne Augenblicke geschenkt, indem Du Dich auf mein Buch hast fallenlassen! Dankeschön! 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

10 Kommentare zu “Luurlüttsche Deern

  1. pflanzwas sagt:

    Ist ja wirklich nüddelich 🙂 Habe ich noch nie gesehen sowas. Echt süß. Ich hoffe, sie hat ein gutes Plätzchen im Garten gefunden 🙂

  2. Maenade sagt:

    …und ich habe jetzt nen Ohrwurm… 😀

    • Maenade sagt:

      Nein, nicht den, was soll das denn, youtube? DEN hier: Hannes Wader – Dar weer een mal ne lüttge Buurdeern

      Im übrigen ist das wirklich ein seutes Wesen. Schade, dass ich platt nur verstehe, nicht schreiben kann… 🙂

      • Fjonka sagt:

        Ich hab das von Liederjan, das Lied heißt „Tüdelband“ oder so – dor hin’n op’n Hoff steiht’n luurlütsche Deern – aber ich musste mir inzwischen auch schon sagen lassen: falsch geschrieben, müsste „lur lütje“ sein 🙂

  3. ladypark sagt:

    Hihi, ich musste auch sehr grinsen beim Anblick der kleinen Zuckerschnute. 🙂

  4. Bibo59 sagt:

    Die ist wirklich niedlich.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s