Oh, Himmel, hilf!!!

Alle paar Wochen geh ich in den Keller und komme erst nach ca zwei Stunden wieder da raus. Nach diesen zwei Stunden ist es da unten nicht mehr „Oh Gott, ist das eklig dreckig hier, laß mich hier raus und nie wieder rein müssen“, sondern nur noch „naja, sauber ist das nicht, aber es geht, wenn Keiner in die dunklen Ecken guckt“.

Wie kann das sein?

Es müssen Milliarden Asseln dort leben, von denen sich Millionen Spinnen ernähren. Sehen tu ich aber nur Asselleichen und -häute und Spinnweben der Art „hier hat seit Jahren Niemand mehr saubergemacht“, dazu 3-4 Spinnen. Da im Keller sonst bloß gewaschen und im Winter Wäsche aufgehängt wird gibt es auch keine anderen Schmutzquellen. Trotzdem ist es jedesmal wieder wirklich DRECKIG da.

Es gibt doch so eine Prekariatssendung in einem der Privatsender, wo einE PutzteufelIn auf eineN Messie losgelassen wird. Kann nicht (aber ohne TV-Begleitung) so ein gern putzender Mensch hier wieder gegen Geld saubermachen, bitte? Ich verspreche auch, daß alle anderen Räume zwar längst nicht so heftig aussehen, aber auch genug Spielraum bieten, sich so richtig auszutoben!

Dies ist eine Stellenanzeige……

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

14 Kommentare zu “Oh, Himmel, hilf!!!

  1. Ania sagt:

    Mein Fliiwatüüt empfiehlt euch seine Kolleg:innen! Ich hab einen Saugroboter. Und zwar den billigen von Medion. Ohne irgendwelchen Smart-Home-Krams. Man drückt auf den Knopf und es fährt los (90 min) lang. Es hat auch eine eingebaute Uhr und kann jeden Tag zur gleichen Zeit losfahren, das nutze ich aber nicht, weil ich immer erstmal den Boden freiräumen muss, was auch ganz gut ist, wenn eine so’n büschen zur Unordnung neigt. Seit ich das Ding habe, ist hier so ne Grundsauberkeit. Nur die alleräußersten Ecken muss ich alle paar Wochen mal nacharbeiten.

    • Fjonka sagt:

      Die Dinger sind toll, aber nicht für uns. Ich sag nur „Schwellen“ (und Sackgassen gibts auch zuhauf)

      • ladypark sagt:

        Aber die Katzen hätten einen Heidenspaß, wenn sie obendruaf mitfahren könnte. Ich würde mir das nochmal überlegen. 😉

        Spaß beiseite, wir haben zwei veschiedene Saugroboter ausprobiert und der Aufwand, die Hundehaare zu entfernen, die Teppichfransen wieder in die richtige Lage zu bringen, das Ding permanent auszuleeren, die Ecken nachzureinigen, die Befreiungen aus Sackgassen usw. ist ungleich höher, als mal eben selbst den Sauger zu schwingen. Wir haben statt dessen jetzt einen Akkusauger, der ist super, immer grifbereit, saugstark und viel leichter zu reinigen.

  2. Ich wünschte mir manchmal auch jemanden der einfach jede Woche eine Basisreinigung durchführt. Aber ich bin kein Mensch, der gerne freuen wenn seine Wohnung lässt. Ich habe schon Schwierigkeiten, dass ich, wenn wir in Urlaub fahren, Freunde bitten muss nach den Katzen zu sehen.

  3. mijonisreise sagt:

    😂😂😂 … ich dachte mal, es wäre eine coole Geschäftsidee, diese Leute gegen Geld zu vermitteln. Wäre ja schließlich eine Win/Win – Situation.

Schreibe eine Antwort zu Fjonka Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s