Splitter

EU-bio erlaubt 49 Zusatzstoffe in Lebensmitteln.
Bioland erlaubt 22, Demeter erlaubt 13.

In konventionellen Lebensmitteln sind 330 Zusatzstoffe erlaubt.

(Nein, kein Schreibfehler. Nicht 33, sondern dreiHUNDERTdreißig.)

28 Kommentare zu “Splitter

  1. Eva sagt:

    Es ist mega schwierig geworden sich durch die Lebensmittel durch zu forsten. Gerade, weil in Deutschland keine Kennzeichnung bezüglich Inhaltsstoffe gibt. So muss man wirklich aufpassen und vertrauen, dass das was verkauft wird auch Bestandteil ist.
    Ich finde, dass der Konsument ein Anrecht auf Kenntnis bezüglich Inhaltsstoffe hat. So sollte es sein, dass die Politik hier etwas macht. Aber da ist die Lobby einfach zu stark.
    Auch finde ich, dass die Lebensmittel einfach zu günstig sind. Man ist so gewöhnt, in Kaufland zu gehen und den Preis zu drücken. So kann niemand wirklich gut produzieren. Ich sage nur Milch.
    Man weiss einfach nicht mehr so was drin ist.

    • Fjonka sagt:

      Doch, es gibt die Kennzeichnungspflicht, Du findest eine Liste auf jeder Verpackung. Bloẞ muẞ man halt selbst die Zusatzstoffe anhand ihrer Nummeen erkenben können, das ist umständlich….
      Ich stimme Dir zu, daß die Lebensmittel zu billig sind. Schon lange ist klar, daß es bitter nötig wäre, die Umweltschäden und deren Folgekosten mit einzupreisen. Aber es passiert nichts, wie so oft.
      Es liegt an uns KonsumentInnen, nicht billig, sondern GUT einzukaufen…..

  2. pflanzwas sagt:

    Wenn ich mal so ein (Fertig-)Produkt in Händen halte und die Inhaltsstoffe lese, vergeht es mir meistens. Dann lege ich das ganz schnell wieder weg und denke, lieber selber machen.

    • Maenade sagt:

      Ich wollte neulich Sambal Oelek kaufen. Das habe ich tatsächlich in Bioqualität nicht bekommen, aber in konventionell war zu viel drin, was ich nicht kannte. Nun haben wir eine Chilipaste, die anders schmeckt, aber bio ist, und in der nächsten Saison werde ich mich im Selbermachen probieren…

      • Fjonka sagt:

        Das tu ich auch öfter mal: einfach verzichten, wenn es nicht das gibt, was ich möchte. Bei msnchen Sachen merkt man: brauche ich eigentlich garnicht. Auch gut. Und anderes kann man ersetzen…😃

      • pflanzwas sagt:

        Gute Idee. Oder man kreiert was Neues oder weicht auf Alternativen aus. Und selbermachen ist dazu oft noch günstig.

  3. Ich versuche auf dem Markt zu kaufen, von Anbietern mit (der meisten ) Ware vom eigenen Hof oder aber Bioland (Lidl hat Biolandmilch)

    • Fjonka sagt:

      Ware vom eigenen Hof bedeutet aber nicht unbedingt auch gute Ware….
      Bioland vom Discounter ist qualitativ besser als konventionelle Milch von nebenan (weniger Medikamentenrückstände, besseres Futter, mehr Platz und Weidegang. ….)

  4. Komma sagt:

    Deswegen, liebe Leute, immer schön die Zutatenliste lesen. Damit ihr wisst, was drinnen ist. Frisches Gemüse hat per se keine Zusatzstoffe. Ist ja pur. Trotzdem möglichst viel Bio und möglichst regional. Saisonal ist auch gut für´s Klima und euren Geldbeutel. Selbst gärtnern ist supergut!

    • Fjonka sagt:

      Bloß daß die Lebensmittelzusätze ja nur mit 3E nummern aufgeführt sind. Da weiß man trotzdem nicht ohne Rechereche, was es ist. Manche sind ja auch total harmlos, zB Guakernmehl und so. Die sind,dann auch bei Demeter erlaubt.
      Da reicht lesen dann manchmal nicht, man muß auxh wissen. Doof!

      • Bibo59 sagt:

        Ich esse ja keine hoch verarbeiteten Lebensmittel, aber habe trotzdem diese Faustregel:
        Ist die Liste der Zusatzstoffe länger als das was drin sein soll, lasse ich die Finger davon.
        Ist Soja mit eingebaut auch.
        Wer seine Zusatzstoffe hinter E-Nummern verbirgt, hat was zu verbergen.

    • Fjonka sagt:

      Wenn man, egal in welchem Bereich, bio mit konventionell vergleicht und dann weiß, daß trotz des derzeitigen Booms, bio immer noch ein Nischenprodukt (um 10% Marktanteil) ist, dann ist das sogar sehr deprimierend.
      Aber auch MOTIVIEREND, hoffe ich. Insofern als mehr darüber zu wissen hoffentlich auch zu mehr KäuferInnen, also höheren Marktanteilen, also einer besseren Umwelt führt 🙂

      • Myriade sagt:

        Es ist natürlich immer besser optimistisch zu sein …

      • Eva sagt:

        Die ganze Subventionen in der Landwirtschaft ist doch falsch. Die EU subventioniert nach Fläche und nicht nach Qualität. Vorne mit dabei ist Deutschland, denn es will genau behalten.
        So erhält Deutschland einfach keine Chance für mehr Qualität. Zumal auch alles am Konsument abgeladen wird. Der soll sich umstellen, damit sich alles andere umstellt.
        So geht das aber nicht. Die Politik ist mal gefragt und sollte sich einmischen, damit sich etwas ändern kann. Aber dafür hat Deutschland die falschen Politiker. Und die werden auch dauernd gewählt.

        • Fjonka sagt:

          Tja, aber es ist nicht anzunehmen, daß die Politik ohne Druck der KonsumentInnen in die Hufe kommt, zumal die WählerInnen ja nach wie vor brav andere Prioritäten setzen. Also, ich kann es nu so sehen, müssen wir so viel wie möglich selbst ändern. Und den Druck verstärken.

  5. holle77 sagt:

    Sehr interessant. Stand dort auch was von Naturland? Ich kaufe das meiste Gemüse bei einem Naturland-Bauern.

    • Fjonka sagt:

      Habe mal nachgrzählt, denn Naturland steht auch auf meiner Liste: 21. zT andere als Bioland/ Demeter

      • holle77 sagt:

        Danke!

        • Fjonka sagt:

          Naturland steht allgemein mit seinen Richtlinien so auf Bioland-Niveau. Demeter ist einfach das beste (sagt Eine, die bei diesem Urteil den ganzen Spinnkram mit eingebuddelten Rinderhörnern, dynamisch gerührten Tränken usw außen vor läßt, sondern ausschließlich „handfeste“ Kriterien wie Tierhaltung, Humusaufbau, Umweltauflagen, Anbaumethoden usw meint)
          Aber Dein Gemüse hat ja eh keine Zusatzstoffe, die haben ja nur verarbeitete Lebensmittel (das sind diese E-Nummern etc) Immerhin: keine Chemikalien im Waschwasser, keine gebeizten Saaten – sowas. Aber mit Zusatzstoffen hat unverarbeitetes Gemüse nix am Hut.

  6. Doch so wenige in konventionell erlaubt?

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s