Reinigungsflug

19. März, 15 Uhr, 8°, Sonne, wenig Wind

Vor den Bienenkästen seit einer Stunde Massenflugbetrieb! Zum ersten Mal in diesem Jahr ist richtig was los – und aus Mangel an frisch aufgehängter Wäsche suchen sich unsere Bienen – die Narzissen aus, um nach einem halben Jahr eingesperrtsein endlich mal zu kacken.

Reinigungsflug nennt man das, und warum sie so gern helle Dinge bekacken, das weiß ich nicht, aber es ist wirklich so.

Man muß sich das mal vorstellen: die meisten Bienen waren wirklich seit Oktober oder November nicht mehr draußen! Irgendwann ist die Kotblase voll, und wenn dann das Wetter paßt….


P.S. ich habe vor, nicht weiter für jedes Bienenjahr eine neue Kategorie aufzumachen. Das meiste hab ich schon erzählt, was für Nicht-ImkerInnen interessant sein könnte, und wenn ich jetzt was zu berichten habe, dann kommts, wie dies hier, unter den tag „Imkerlatein“, wenn es eine Begriffserklärung oÄ beinhaltet. Oder es kommt einfach in einer anderen Kategorie unter. Jedes Jahr neu zu berichten, was man jedes Jahr wieder tut hab ich keine Lust (und Ihr mögt das sicher auch nicht immer wieder lesen)

11 Kommentare zu “Reinigungsflug

  1. pflanzwas sagt:

    Kann ich verstehen. Ich schreibe auch zum xten Mal fast dasselbe über Mauerbienen und Nektarpflanzen. Muß ich auch mal ändern / anpassen… Witzig, daß die Bienen nur die hellen Sachen bescheißen 😉 Wenn die Mauerbienen rauskommen, wird auch gleich das nächstbeste „besudelt“, kicher. Bei dem Flugbetrieb wart ihr bestimmt auch aus dem Häuschen oder?

    • Fjonka sagt:

      Ach, aber daran ist alle Jahre wieder das WANN ibteressant. Und Du hast ja auch viiiiiiiel mehr LeserInnen, so daß es jährlich genug Neue gibt, die das noch nicht kennen, denke ich.
      Imner mal nimmt sixh ja auch Jemand das Archiv vor, aber das ist ja doch eger selten

      • pflanzwas sagt:

        Das kann sein. Allerdings wird es auch für mich langsam uninterressant, wenn ich die selben Infos immer wieder aufschreibe. Da muß ich vielleicht eine weitere Unterseite anlegen. Ist doch gut, daß du das alles schon gesammelt hast und man das bei Interesse aufrufen kann!

        • Fjonka sagt:

          Das gefällt auch mir gut, aber falls Du Dir überlegst, auch mal sowas anzufangen: in meinem Blog jedenfalls bin.ich die Einzige, die es je nutzt (man würde ja in den Statistiken sehen, wenn Jd. Die Tier- oder Pflanzenbeiträge aufriefe)
          Für mich finde ichs aber nach wie vor gut, und just diese Woche hatte es zim 1. Mal auch echten Nutzen…. aber hihi, da nußt Du etwas warten, da mache ich einen Beitrag draus 😉

          • pflanzwas sagt:

            Ja, es sind wohl wenige Interessierte. Das ist bei den Links ja auch oft so. Ich erinnere ich, mal bei deinen Insektenlisten geguckt zu haben, aber gerade finde ich sie nicht auf deiner Seite. Die Nutzer sind ja öfter mal n büschen Seitenblind 😉 – Da bin ich gespannt, was deinen Beitrag angeht!

          • pflanzwas sagt:

            PS habs gefunden!

  2. mijonisreise sagt:

    Machst du auch Honig? 🤔

    • Fjonka sagt:

      Na klar 🙂 Beispiel: https://fjonka.wordpress.com/2017/06/12/fruehlingsernte-beendet/
      Letztes Jahr gabs wenig, davor das Jahr monsterviel… wir haben ja nur 3 Völker und die stehen das ganze Jahr über im Garten, da muß man halt gucken. Außerdem dürfen unsere ihre Waben selbst bauen, Naturwabenbau ohne Mittelwändchen (unter dem tag „Imkerlatein“ habe ich viele Begriffe erklärt), dafür brauchen sie (als „Treibstoff“, damit sie die Wachsplättchen bilden können) mehr Honig für sich als bei Imkern, die Mittelwändchen reinhängen

      • mijonisreise sagt:

        😁 … so viel brauchst du mir nicht erklären 😎 … Ich bin da ziemlich fit drin, auch wenn wir nie selber Bienen hatten. Ich komm ja ürsprünglich aus Celle und das dortige Bienen – Institut ist ja ziemlich bekannt 😉
        Ich hol immer Honig vom Imker, der schmeckt besser und ich weiß, was drin ist.
        Mein Vater hat damit auch seinen Heuschnupfen in den Griff bekommen und kam dann wieder ohne Medus aus.

        • Fjonka sagt:

          Ah, das wusste ich nicht😃 die Erfahrung war bisher eher, daß Dinge nachgefragt wurden, bei denen mir nichtmal aufgefallen war, daß sie schon „fachlich“ waren.
          Na, und ich wohne gleich bei Flensburg und weiß tritzdem nicht, wofür es wie viele Punkte gibt *gg*
          Will sagen: kommt halt immer drauf an, ob man sich für die Expertise vor Ort auch intetessiert….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s