Ich erzähl Dir eine Geschichte….

…liebe Lakritze mit dem unsichtbaren Buch,

nämlich die Geschichte vom Kofferzauber!

Wenn die Fjonken verreisen wollte, dann wurde zuvor der Koffer herausgeholt. So ein richtiger olivgrüner Koffer war das noch, kein Trolley, sondern mit Riemen zum drüberziehen und so. Und vor allem mit einer Innentasche im Deckel!

Aber bevor der Koffer gepackt werden konnte, kam der Papafjonk mit einem Tennisball.
Denn der Papafjonk konnte zaubern!
Und das konnte er mit einem Koffer – und einem Tennisball.
Der Tennisball kam in die Innentasche vom Koffer, die Fjonka durfte zusehen und das auch nachkontrollieren. Dann musste sie sich umdrehen und ganz fest die Augen zukneifen, denn um zu zaubern musste der Papafjonk Ruhe haben. Und vor allem durfte ja Niemand, der nicht zaubern konnte, genau sehen, wie das geht mit dem zaubern.
Aber hören konnte die Fjonka den Papafjonk.
Zaubersprüche hat er aufgesagt, ganz laut und deutlich.
Und dann – oh-ha!
Wenn die Fjonka sich wieder umdrehen durfte, dann wurde der Koffer geöffnet, und in der Innentasche war – NICHTS! Weggezaubert, der Tennisball!
Und ganz genauso konnte der Papafjonk den Ball auch wieder zurückzaubern! Da war er wieder, in der Innentasche, als wäre er nie fort gewesen.

Nun war die Fjonka ja nicht doof! Also hat sie sich ganz genau den Zauberspruch gemerkt, der Papafjonk musste sich umdrehen und die Augen zukneifen, sie hat den Zauberspruch aufgesagt, und – trrrrommmmmelwirrrrbellllll – der Tennisball war – ochnööööööö 😦  … immer noch in der Innentasche!

Nochmal der Papafjonk – weg!
Nochmal – wieder da!
Nochmal die Fjonka – nix.

Nein, das musste man schon sagen: der Papafjonk war ein großer Zauberer!!!!

So ging das Jahr um Jahr, bis eines Tages …..

Ja, Ihr könnt es Euch schon denken: die Fjonka wurde älter, und sie hatte oft genug geübt – und natürlich: eines Tages hat sie es auch geschafft.
Der Papafjonk drehte sich um, der Koffer wurde geöffnet – und weg war der Tennisball!

Und wenn Ihr jetzt wissen wollt, wie sie DAS geschafft hat – dann müsst Ihr nur lange genug bei einem richtig großen Zauberer wie dem Papafjonk zuhören, dann schafft Ihr das bestimmt auch eines Tages! 🙂

9 Kommentare zu “Ich erzähl Dir eine Geschichte….

  1. […] Fjonkas Geschichte übers Zaubern und Zaubernlassen mit grünem Koffer und hingerissenem Publikum. […]

  2. ladypark sagt:

    Du hattest mir die Geschichte schonmal erzählt, schön, sie jetzt nochmal zu lesen. 🙂

  3. Roswitha sagt:

    Schön zum Träumen, Lachen und Nachmachen!

  4. Lakritze sagt:

    Oh, ist das hübsch. Und ein Beleg für die These: man muß sich auch bezaubern lassen wollen. Danke!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s