Die gute Fee

Als Kind wusste ich genau, was ich mir wünsche, wenn die gute Fee eines Tages kommt: Einmal im Monat möchte ich für einige Stunden mit einem Menschen meiner Wahl tauschen können. Wenn ich dann zurück „bei mir“ bin, soll ich mich erinnern können, was im Kopf des anderen Menschen abgeht. Er sich aber nicht. So könnte ich vielleicht endlich andere Menschen verstehen könnenwar (und ist) es mir doch immer wieder ein Rätsel, wie sie sich verhalten …..
Jahrzehntelang war und blieb das der Wunsch meiner Wahl.
Wunsch 2 und 3 (die gute Fee vergibt ja immerdrei Wünsche) waren nicht so wichtig, das variierte immer mal, meist in großen Linien („Weltfrieden“, „keine Krankheiten mehr“..)

Aber jetzt! Jetzt musste ich feststellen, daß ich einen viel dringlicheren Wunsch habe. Es ist mir offenbar gar nicht mehr so wichtig, zu verstehen, wie andere Menschen ticken. Was ich aber wirklich, wirklich immer wieder dringend brauche ist die Chance, ab und an mal die Zeit einen Tag vorandrehen zu können. Immer dann, wenn einfach nicht klar ist, wie irgendetwas sich entwickelt und es schier unaushaltbar ist, das abzuwarten, man aber auch nichts beschleunigen kann.

Genau das will ich 😉 (Aus dem leider inzwischen geschlossenen wunderbaren Bönstruper Dorfmuseum. (Schausende ist ein Ortsteil von Glücksburg, in dem eine Ziegelei war)

Zum Beispiel heute (am 27.6. schreibe ich dies) abend, da ich einfach nicht weiß, was mit Elsa los ist. Ob sie nun ernstlich krank ist und wir sie quälen, indem wir bis morgen abwarten – oder ob wir morgen aufstehen und es ihr durch die Ruhe und Sicherheit schon deutlich besser geht und sie auch wieder Appetit hat.

Bitte, gute Fee! Komm nu‘!!!!

Übrigens: Wunsch zwei und drei beträfen derzeit Natur und Umwelt. Da brauch ich dann noch gute, möglichst umfassende Formulierungen 😉 Es reicht ja nicht, z.B. eben mal Glyphosat wegzuwünschen, da wird dann schnell was anderes erfunden…. aber heute abend hab ich keinen Kopf, mir diese guten Formulierungen zu überlegen. Falls die Fee jetzt gleich die Treppe hoch kommt, wünsch ich mir einfach als 2. Wunsch, Wunsch drei erst in einem Monat zu wünschen, und dann diskutieren wir das hier aus, und dannnnnnn …. dann wird die Welt eine bessere sein – aber erstmal will ich, daß es JETZT morgen nachmittag ist. Sofort!!!


Heute: natürlich ist die gute Fee wieder nicht gekommen. Wie’s vorläufig ausging, habt Ihr wohl gelesen – doch die Betonung liegt auf „vorläufig“. Gestern abend war die Katze wieder merklich verhaltener. Sie legte sich zwar auf des Herrn F. Schoß, aber war doch seeeeehr ruhig, und gefressen hat sie auch nichts mehr. Immerhin getrunken – wichtig bei Fieber. Und das wenige, das sie gefressen hatte, blieb drin.

Die Malzpaste allerdings findet Elsa widerlich (El Mauski LIEBT sie….) Der TA meinte: dann eben auf die Pfote streichen, sie leckt sie dann ab. Wäre schon gut, wenn sie sie bekommt. Aber ich krieg das nicht recht hin, sie zuckt regelrecht weg, flieht dann auch. Das will ich ihr grad nicht antun, bespreche ich nochmal mit meiner TÄ.

Heute morgen wirkt Elsa zwar munterer, kommt an, streicht um die Beine – aber sie frißt nichts. Wahrscheinlich ist ihr übel, denn sie schnuppert interessiert an jedem Futter, wendet sich dann aber ab – und hat Durchfall. Aber die Nase ist kühl und feucht …. wirkt nicht wie Fieber.
Tja, das ist jetzt GENAU so, daß ich nicht weiß: TÄ nötig oder nicht? Ich werde gleich mal anrufen und um Rückruf bitten (morgen müssen wir ja eh nochmal hin. Reicht das? Oder ists wichtig, daß sie jetzt noch irgendein Medikament bekommt?)

Wen’s interessiert: ich werde hier updaten.

10 Uhr: Hab mit der TÄ telefoniert. Werde in Absprache mit ihr nicht gleich hinfahren, sondern gleich losziehen und nach der KG Sheba, Leberwurst und Hefeflocken einkaufen. Mal sehn, ob ich die Elsa nicht doch noch zum essen anstiften kann

14 Uhr: mühsam nährt sich die Katze…. Leberwurst, frisches Rindergulasch (das fiel mir noch ein, die STÜRZTE sich auf die Stückchen, die ich ihr mal abgegeben hatte), Hefeflocken überm Futter, warm gemacht – alles BÄH. Sheba: einige Happen um 12, weitere wenige Happen eben. Und: ich krieg das Antibiotikum nicht rein 😦 Verstecken is‘ nich‘, wenn Katz eh keinen rechten Hunger hat. Nun hat die TÄ aber eh Pause bis 16 Uhr. Bis dahin will der Herr F. hier sein, dann versuchen wir’s mit „Maul auf“ zu 2., und wenns garnicht geht, müssen wir halt deshalb doch noch zur TÄ fahren. Sonst würde ich bis morgen warten.

17:30 Keine Chance. Sie wehrt sich so vehement, daß wir das auch zu 2. nicht reinkriegen, und da sie keinen Hunger hat ist auch nix mit verstecken. Ab zur TÄ 😥

22:30 Ein richtig guter Abend: Elsa frißt wie ein Scheunendrescher, liegt auf dem Schoß, putzt sich, spielt sogar kurz einmal wieder! Aber sie hat auch erneut einen Fiebersenker bekommen müssen, wieder 39,6°. Diesmal gehts ihr aber danach deutlich besser als gestern. Ich bin zuversichtlich. Trotzdem wurde Blut abgenommen – ist uns auch lieber so, FALLS es was schlimmeres ist als ein Infekt, möchten wir das lieber wissen, wenn nicht, können wir entspannen. Gute Nacht!!!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Katz'.

16 Kommentare zu “Die gute Fee

  1. ladypark sagt:

    Freut mich, dass Elsa heute so viel besser drauf ist. Hoffentlich ist das Tief nun überwunden!

    • Fjonka sagt:

      Ohja, das hoffen wir auch 🙂
      Heute hat sie Trockenfutter und Sheba gefressen, nicht gerade sehr viel, aber sie hat. Und mehr als gestern tagsüber. Und bisher kein weiterer Durchfall 🙂

  2. Felis sagt:

    Verflixt aber auch! Es ist immer wieder ein Kreuz mit der Ursachensuche, wenn Katzen kränkeln. Ich halte euch alle Daumen, daß bald alles wieder gut ist!

    Und du? Geht’s dir besser inzwischen?

    • Fjonka sagt:

      Geht so. Imnerhin wurde gestern.endlich mit mobilisieren begonnen, gestern hat es in einer der Richtungen gleich 20 cm gebracht (von denen heute noch so 5 über sind, aber das ist wohl normal)…. die anderen Richtungen haben sich gesträubt. Ich finde, das läßt hoffen.

      • Fjonka sagt:

        Katze: war heute morgen oben bei uns, wirkt fit, hat gefressen, wenn auch nicht soooo viel, und hatte gleich wieder Streß mit Mauski.
        Mal sehen, was der Durchfall sagt. Bisher sibd die Klos noch leer, was ich auch gut finde. Durchfall wäre schon durch, schätze ich.

  3. Beithe sagt:

    Dir scheint es besser zu gehen? jetzt kränkelt Elsa? Ihr kommt einfach nicht zur Ruhe. Katzen sollten nicxht länger als drei Tage nicht fressen, dann wirds bedenklich. Irgendwas mit dem Stoffwechsel ?!. Meine Katzen (früher, lange her) mochten total gern Hefeflocken übers Futter. Dann haben sie fast alles gefressen. Gute Besserung .

    • Fjonka sagt:

      Ja, deshalb bin ich ja so froh, daß sie gestern gefressen hat… ich geh gleich einkaufen: Sheba, Leberwurst, Hefeflocken. Testen. 🙂
      Mir gehts nicht wirklich besser, irgendwie ändert sich garnix – ja, wir haben gesundheitlich keine gute Zeit hier ….

  4. Bibo59 sagt:

    Gedanken lesen oder tauschen wollte ich früher auch können. Aber dann… Du willst nicht wirklich in die Gedankenwelt eines Narzissten oder Psychopathen eintauchen.
    Vorspulen – Niemals! Ich könnte ja was verpassen.
    Mein Aikido-Lehrer hat mir Samstag im Training einen Vortrag darüber gehalten, das es nicht darum geht, was S. vor 5 Minuten getan oder gesagt hat und auch nicht, ob ich es schaffe, ihn in 2 Minuten zu werfen, sondern nur darum zu erspüren was jetzt in diesem Moment passiert. Sauschwer! Das ist alles andere als Kampfsport, sondern Feintuning, aber ich liebe diese Übungen. Vielleicht fange ich mal an, mich mit Zen zu beschäftigen.
    Und was hättest Du davon, einen Tag vorzuspulen. Als offiziell anerkannte Bedenkenträgerin nähmest Du doch deine Bedenken und Ängste mit in den nächsten Tag – also noch einen vor – und noch einen– und flutsch, ist Dein Leben vorbei. Da würde ich lieber einen besonders gelungenen Tag noch einmal wiederholen. Aber würde das nicht schnell langweilig?
    Natur und Umwelt – jaa, da hätte ich auch so meine Wünsche. Manchmal würde ich gern den Ganzen Müll, der hier so rumliegt in die Betten derjenigen beamen, die ihn einfach haben fallen lassen. Das wär doch mal ne Maßnahme: Die kommen nach Hause und unter ihrer Bettdecke liegt ein angefressener Döner, zwei 2Go-Becher, drei Kaugummis und ein Haufen Kippen..
    Manchmal habe ich auch gedacht, wenn ich Superkräfte hätte, würde ich den ganzen Müll in seine chemischen Elemente zerlegen. Der ganze Plastikmüll der die Meere belastet basiert ja auf Kohlenstoff. Und reiner Kohlenstoff in fester Form ist so ziemlich das harmloseste, was es gibt auf der Welt.Und dann passierte etwas merkwürdiges: Ich las „Herr aller Dinge“ von Andreas Eschbach. Der Held der Handlung: Hiroshi kann nämlich genau das: Mithilfe seiner Nanoroboter Dinge in ihre Atome zerlegen und neu zusammensetzen. Ich habe tatsächlich nicht verstanden, warum er sich am Ende umgebracht hat. Er hätte doch vorher wenigstens den Müll zerlegen können.

    • Fjonka sagt:

      Auch ne nette Idee, den Wildwegwerfern ihren Müll ins Zuhause zu beamen…. 😃
      Und die Sache mit den „im jetzigen Moment sein“- da üben ja die Gurus aller Religionen jahrzehntelang dran, bis sie, weil sie das können, zum Guru werden…. ist nicht so leicht

      • Bibo59 sagt:

        Guru (indisch hindhuistisch), bzw. Sensei (japanisch für Lehrer) will ich gar nicht mehr werden, bzw. werde ich wohl in diesem Leben nicht mehr. Aikido, eigentlich alles was irgendwie auf Do endet musst du jahrzehntelang üben und fertig wirst Du sowieso nie. Aber man kann diese Aufmerksamkeitsübungen eigentlich immer mal zwischendurch machen, an der Bushaltestelle… und es gibt auch ein paar Techniken aus dem mittlerweile wieder unmodernen NLP, mit denen man sich selbst mal rasch auf den Punkt setzen kann.

  5. Steffi sagt:

    Ich drücke weiter… für meine katze früher hab ich was anderes als malzpaste bekommen, die mochte sie ja auch nicht, oder sonst als idee ein mix mit leberwurst? Ich weiss leider nicht mehr was das für ein zeug war, ist schon lange her. Der graf wünscht übrigens ebenfalls gute besserung an euch alle, die es grad nötig haben…

    • Fjonka sagt:

      Dankeschön.
      Ich finde, die heutige Lage läßt eher auf Infekt schließen, sonst würde sie wohl weiter fiebern, denke ich. Aber was weiß ich schon…
      Leberwurst mag sie auch nicht, aber ich kaufe nachher mal büschen Petersiliensträußchenschale 😉 das hst bisher bei allen Katzen Wunder gewirkt, die nicht essen.mochten

      • Steffi sagt:

        Was ist den petersiliensträusschenschale?

        • Fjonka sagt:

          Na, Sheba. In der Werbun legt die Tussi da immer selig lächelnd für die Rassekatzevein Petersiliensträußchen drauf, bevor sie serviert….
          Neueste Idiotie: die Disen haben jetzt französische Untertitel. „Sauce au Bouchers au veau“ und so, was auch imner das heißen mag. Man schämt sich fast. Minderwertiges Futter in Müllmasse zu hohem Preis. Aber die Katze mag’s….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s