Froschland

Juchhu, es geht los! Unser Teich wird amphibienfreundlich optimiert!! Der Vertrag mit „Froschland“ ist unterschrieben, der Bagger kommt, wenn der Mais nebenan abgeerntet ist und die Molche an Land ihre Winterverstecke aufgesucht haben. Also wohl gen Oktober.

Und das ist Froschland:

Alte Gewässer werden saniert, neue angelegt und die Habitate möglichst großräumig vernetzt. Das Projekt startete Ende 2009 und wird zu 100 % vom schleswig-holsteinischen Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume gefördert. Die Anlage von Teichen wird komplett aus diesen Mitteln finanziert, so dass die Eigentümer, die der Natur ein Stück zurück geben möchte, selbst kein Geld in die Hand nehmen brauchen. Sie verpflichten sich im Gegenzug, die Gewässer langfristig zu erhalten und nicht für private Zwecke zu nutzen.

Seit dem Jahr 2009 sind schon mehr als 400 Teiche im Rahmen des Projektes entstanden oder konnten wiederhergestellt werden. Die Zielarten sind vor allem Amphibien wie Laubfrosch, Moor- und Grasfrosch, die Wasserfrösche, Erd- und Knoblauchkröten sowie Berg-, Teich- und Kammmolche. Gewässer sind aber immer ein Kristallisationspunkt für die Artenvielfalt in einer Landschaft. Insekten wie Libellen und Wasserkäfer gehören zu den ersten Bewohnern der neuen Lebensräume, gefolgt von Wasserpflanzen, Reptilien und – meist zuletzt – den Brutvögeln der Feuchtgebiete.

(Zitat von www.komittee.de)

Hier ist die Internetseite, verlinkt ein Beitrag, in dem auch ein „Krater“ wieder zum Teich wurde.

Leider endet das Projekt in diesem Jahr wohl endgültig, d.h. unser Teich wird einer der letzten sein, die noch in diesen Genuß kommen…. Ganz so wie im verlinkten Text wird es bei uns nicht werden, dafür fehlt der Platz. Aber zu Nachbars hin wird die Schneebeere weggeschoben (ich hoffe, mit VIEL Wurzelwerk!!!), so daß dort ein flacherer Bereich, der auch Sonne bekommt, entstehen kann. Die Iris kommt weg, ebenso die Weide, die sich nach Sturm Christian aus einem ins Wasser gefallenen Ast selbst angesiedelt hatte. Und es wird viel Aushub anfallen, Schmodder und Blätter von mindestens 35 Jahren…. der wird wohl erstmal auf dem Rasendreieck gelagert werden müssen, bis wir ihn per Schubkarre langsam abtragen können …. mal sehn, wie viel es wird – Ideen zur sinnvollen Entsorgung habe ich, es hängt aber natürlich alles von der Masse ab….

Mit Glück ist beim modellieren des Flachwasserbereichs Lehm zu finden, der würde dann gen Au geschoben, um zu versuchen, den Teich etwas langsamer Wasser verlieren zu lassen. Das wars dann auch schon. Der Sinn des ganzen: mehr Licht, mehr Wärme, flachere Bereiche – damit die Frösche wärmeres Wasser finden, in dem sie dann auch laichen können/ mögen. Und vielleicht taucht dann ja auch mal eine Ringelnatter auf. Oder mehr Molche. Oder andere/ mehr Frösche…..

Damit allerdings der Bagger aufs Land kommt, müssen wir zuvor eine Zweimeter-Schneise in die Weidenhecke hinten zum Maisacker schlagen (macht nix, wächst nach). Und danach ist sicher erstmal ordentlich Wüstenei und Chaos – die ganzen Schneebeeren müssen ja auch irgendwohin und später zerkleinert und aufgebrannt werden. Ich hoffe bloß, daß ich bis dahin wieder fit bin.

10 Kommentare zu “Froschland

  1. trinibell sagt:

    Ich finde das Projekt auch total spannend. Du hältst uns doch sicher auch mit ein paar Bildern auf dem Laufenden, oder? 😉

    Wie groß ist die Teichfläche derzeit bzw. nachher? Ich kann anhand von Bilder immer so schlecht schätzen…

    • Fjonka sagt:

      Schwer zu sagen – derzeit hat die Wasserfläche vielleicht 12qm, wenn der Teich voll ist (was er selten ist), vielleicht 50. Es ist ja ein richtiger Krater.
      Wie viel dazukommt? Vielleicht 15,20qm? Ich kanns schwer sagen.

  2. dagehtwas sagt:

    Das ist ja ein total spannendes Projekt, das Froschand-Projekt! Mega cool! Leider wohne ich nicht im gleichen Bundesland – ich nehme an der Satz „Die Anlage von Froschteichen wird vom Land komplett finanziert“ bezieht sich auf das Bundesland?
    Hab aber trotzdem gleichmal ein paar Aktive, mit denen ich hier in der Region zusammenarbeite, darauf angespitzt 😉 mal sehen…
    Viel Erfolg!!!

  3. puzzleblume sagt:

    Schön, wenn es funktioniert. Unseren Teich habe ich nach Jahrzehnten immer weiter zunehmenden Leidens und Trockenfallens vor ein paar Jahren wegen des weggesunkenen Grundwasserspiegels zuschieben und auffüllen lassen, weil selbst Nachlaufenlassen aus der Brunnenbohrung nicht den saugenden Durst des Umlands stillen konnte. Schiet-Flurbereinigung und Feldberegnung aus den dazu angelegten Kanälen … die dürfen das tatsächlich. Ich wünsche euch jedenfalls mehr Erfolg!

    • Fjonka sagt:

      Man wird sehen – ich hoffe nicht, daß es bei uns so weit kommen muß, denn der Teich nimmt auch das Wasser der halben Dachfläche auf. Was an sich schon wieder ein Problem ist (Nährstoffe!!), aber er offenbar die ganzen Jahre über ja auch weggesteckt hat.
      Flurbereinigung ist wahrscheinlich für den kraterartigen Zustand verantwortlich (bzw zumindest dafür, daß man den so doll sieht), denn hinterm Grundstück ist auch eine Ableit-Au, die den Grundwasserspiegel senkt. Seit den 70ern, der Garten aber wurde in den 20ern angelegt.
      Evtl finden wir bei den Baggerarbeiten ja auch Leitungern dorthin, mal sehn…. andererseits soll uns ja auch nicht in wässrigeren Jahren das Grundstück (und der Keller) absaufen….

    • dagehtwas sagt:

      Ohje, das ist ja total schade! Ja, dann bringt das irgendwann nichts mehr. Es macht auch keine Sinn, ein Gewässer derart künstlich am Leben zu halten.
      oh mann, die Flurbereinigung ist bei uns in der Gegend auch so ein Thema. Was da an Geländeverschiebungen stattfinden – immer noch! Nur damit irgendwelche Dellen weg sind, und man mit immer noch größeren Träckern drüber brettern kann. Grrr…

  4. Bibo59 sagt:

    Was heißt denn, nicht für private Zwecke nutzen? Angeln? Schwimmen? Aber tolles Projekt! Bin gespannt!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s