Aussaaten

Hier mal eine Auflistung, vor allem für mich zum Überblick-bewahren. Die Saatlisten, die man so nicht lesen kann, sind anklickbar und dann gut lesbar.


Fläche eins: Saattüte „Druiden“ , ausgesät Frühling ’19, glaube ich

2019

Blüte Jahr 1(2019):

Lein, Boretsch, Mohn, Koriander, Dill, Kornblume, wilde Malve, Phacelia, Schwarzkümmel, Färberkamille und Ringelblume

 

 

Blüte Jahr 2 – wird laufend ergänzt – (2020):

1.7.2020

Kleiner Wiesenknopf

Ringelblume, kleiner Wiesenknopf, Margerite, (Barbarakraut, Ackerstiefmütterchen – fortan sind in Klammern gesetzte Pflanzenarten da, aber nicht in der Tütenauflistung enthalten) Färberkamille, wilde Malve, Knirrkohl, wilde Möhre, großblütige Königskerze

An dieser Mischung hab ich Freude, denn nach der Enttäuschung über all den nicht-heimischen „Füllstoff“ im 1. Jahr sieht man jetzt: doch, da kommt viel Nettes!

Jahr 3 (2021) großbl. Königskerze, Knirrkohl, kl. Wiesenknopf, Labkraut (welches??), Johanniskraut,


Fläche zwei: Kräuterrasen (von Fa.Strickler) ausgesät im September 2019. Im April ’20 die allerersten beiden Blüten! Reiherschnabel – den es vorher in meinem Garten noch nicht gegeben hatte – und die gewöhnliche Vogelmiere, also nicht die Miere aus der Mischung

Blüte Jahr 1(2020): Reiherschnabel, (Vogelmiere), Gänseblümchen. Braunelle, (Pyrenäenstorchschnabel)

Blüte Jahr 2 (2021): Gänseblümchen, (Scilla bifolia – gesetzt im Sept.20),Wiesenschlüsselblume, Reiherschnabel, Baunelle, Grassternmiere, Gamander-Ehrenpreis


Fläche drei, Schattsaum (von Fa. Strickler), ausgesät August 2019. Im Mai erscheinen zaghafte erste Sämlinge. Noch kann ich nicht erkennen, was das wird. Vielleicht, wenn das so zaghaft bleibt, säe ich im Herbst nochmal nach….

1.7.2020

Blüte Jahr 1 (2020) inzwischen ist da doch so einiges zu sehen: wilde Möhre, Braunelle, Ruprechtskraut, rote Lichtnelke, (Wald-Ziest), knotige Braunwurz, Wirbeldost, (klebriger Salbei), (Haselwurz), rote Lichtnelke

Jahr 2 (2021):s.o.

 

 

 


Fläche vier, Arche-Saatgut, Probetütchen, von dem ich leider die Saatliste nicht mehr finde, ausgesät April 2018,

13.6.18

Juni 19

Jahr 6 (2021):… an der dominierenden wilden Rauke (Diplotaxis tenuifolia) habe ich einen Kohlweißling Eier ablegen sehen.

Blüte Jahr 2 (2019) Margerite, Rauke, wilde Malve, Rotklee, Hasenklee

Blüte Jahr 3 (2020): knotige Braunwurz, Margerite, Rauke, Weißgelbes(?)Labkraut, Rainkohl, Moschusmalve, weiße Lichtnelke, Wiesenflockenblume, Hasenklee, Färberkamille

Jahr 4 (2021) Braunwurz, Margerite, Rauke, Labkraut, Rainkohl, Moschusmalve, Wiesenflockenblume, Wiesenpastinak

 


Fläche fünf: Neben der Birke vorn am Staudengarten habe ich 2016 ein Saattütchen ausgesät, das ich vom Naturgarten eV bekommen hatte. 2017 habe ich Fotos gemacht von dem, was da schon kam: *klick*:

Blüte Jahr2 (2017): Knirrkohl, Ferkelkraut, weißes Labkraut, Hornklee. Alle die sind bis letztes jahr wiedergekommen, außerdem blüht die wilde Karde jährlich.

Jahr 5 (2020): Knirrkohl, Hornklee, Wiesen- oder weißes Labkraut, echtes Leinkraut, wilde Karde, Moschusmalve, Natternkopf (EINER, winzig – aber da!!!!),

Jahr 6 (2021): s. 2020, weiße Lichtnelke


Fläche sechs: rund um den Teich 2021, Frühjahr, Fettwiesenmischung Rieger-Hoffmann plus einige Einjährige. Zusammensetzung R-H: 70% Gräser, 30% Blumen, und zwar

Achillea millefolium, Schafgarbe
Anthriscus sylvestris, Wiesenkerbel
Centaurea cyanus, Kornblume
Centaurea jacea, Wiesenflockenblume
Crepis biennis, Wiesenpippau
Daucus carota, Wilde Möhre
Galium album, weißes Labkraut
Heracleum sphondylium, Wiesenbärenklau
Knautia arvensis, Ackerwitwenblume
Leucanthemum ircutianum/vulgare, Wiesenmargerite
Lychnis flos-cuculi, Kuckuckslichtnelke
Papaver dubium, Saatmohn 2021
Papaver rhoeas, Klatschmohn
Plantago lanceolata, Spitzwegerich 2021
Prunella vulgaris, gew. Braunelle
Rumex acetosa, Wiesensauerampfer
Scorzoneroides autumnalis, Herbstlöwenzahn
Silene dioica, rote Lichtnelke
Silene vulgaris, gewöhnliches Leimkraut
Tragopogon pratensis, Wiesenbocksbart
Trifolium pratense, Rotklee

außerdem dort, von allein: Bachbunge

 

3 Kommentare zu “Aussaaten

  1. puzzleblume sagt:

    Eine Vielfalt an Möglichkeiten anzubieten, ist bestimmt das Beste, was man in der Gesamtheit bei den klimatisch unvorhersehbaren Umständen für Pflanzen und Tiere tun kann. Du betreibst das viel systematische als ich, die ich einfach nur Samen sammle und aufs Geratewohl verstreue, was natürlich nicht unbedingt zu Ergebnissen führt. Deine separaten Flächen und Listen dazu sind sehr interessant. Nebenbei habe ich den Namen „Knirrkohl“ ins Herz geschlossen.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s