Splitter

Selbst wenn ein Hund nur aus einer Pfütze trinkt, in der Zigarettenkippen liegen, kann dieses für den Hund tödlich enden.

Vielleicht würde ja diese Info wenigstens ein paar der Kippenwegschmeißer, denen ich täglich hinterherräume auf meinen Schmerzlinderungsgängen, dazu bewegen, sich endlich ein Tütchen für ihre Kippen in die Tasche zu stecken!?

Ich bin versucht, ihnen DAS mal an den nächsten Laternenmast zu hängen (wer’s nicht lesen kann: anklicken hilft, dann ist die Schrift größer):

P.S. täglich zwischen 3 und 20 Kippen…..

10 Kommentare zu “Splitter

  1. pflanzwas sagt:

    Das ist genauso kacke, wie diese Hundekottütenindienaturwerfer etc., aber natürlich noch giftiger und gefährlicher. Ich verstehe das auch nicht. Wo ist das Problem, das Fitzelchen bis zum nächsten Mülleimer zu tragen?!

  2. Felis sagt:

    Ich kapiere das überhaupt nicht! Ich komme vom Nikotin nicht weg, aber meine Kippen schmeiße ich nie in die Landschaft. Fehlt der Taschenascher, dann bleiben die Dinger trotzdem bei mir bis zum nächsten öffentlichen Papierkorb oder bis ich zu Hause bin.
    Mit dem Sud aus Zigarettenkippen kann man gegen Schädlinge spritzen, Nikotin ist ein Nervengift. Selbst dem größten Idioten müßte doch klar sein, daß die Kippen somit gefährlich sind.

    Ich fürchte, die ganze Sache hat mit der Raucherei an sich nur am Rande zu tun. Vielmehr ist es die gleiche gedankenlose Rücksichtslosigkeit, mit der Menschen ihren Picknickmüll im Park liegen lassen, die Einwegmaske in den Rinnstein werfen, die Einwegflasche 1. kaufen und 2. in die Landschaft entsorgen.

    In Short: Mich regt diese Rücksichtslosigkeit auch auf! Mit jeder Art von Müll.

  3. ladypark sagt:

    Mich regen die achtlos weggeworfenen Kippen auch maßlos auf. Ich erinnere mich an die 80er, als die Kippenflut extrem viel schlimmer war. Da hatte ein Freund einen Labrador, der bei allen Spaziergängen die Kippen geradezu aufsaugte, es war ihm irgendwie nicht abzugewöhnen. Zum Glück ist er davon nicht krank geworden.

    • Fjonka sagt:

      …was ein kleines Wunder ist…
      Aber es gab auch eine geustig schwer behinderte Frau bei uns, die Kippen gegessen hat(wie auch ALLES andere). Die hatte oft Durchfall und Co, aber zumindest soweit ichs mitgejriegt hab, auch nichts ernstes.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s