Prämiert!

Letzte Woche ist die Plakette zur offiziellen Prämierung meines Gartens als Naturgarten hier angekommen. Aus diesem Anlaß hab ich dies hier (nämlich den Bericht über den Besuch der Testerinnen) nochmal gelesen, und: Dinge ändern sich 😉 Ist ja auch schon über drei Jahre her – die Anstösse, die ich an diesem Tag bekommen habe, wirken noch immer weiter.

Inzwischen ist die Schneebeere, von der ich damals meinte, sie behalten zu wollen, fast vollständig vom Grundstück verbannt – im Zuge der Teichsanierung. Schon vorher (gleich danach eigentlich, ernsthaft dann seit 2018) habe ich mit der Challenge begonnen, die Silber-Goldnessel in den Griff zu kriegen. Und tatsächlich, Stunden über Stunden vergingen damit und werden weiter vergehen – aber es zeichnet sich ab, daß es im Bereich des möglichen liegt!! Wenn ich dranbleibe, denn es wird vom Knick aus und von Nachbars her immer wieder massenhaft Ranken geben, die sich den Platz zurückerobern wollen. Naja, dranbleiben – das bin ich ja vom Giersch schon gewöhnt 😉

Aber jetzt mal so rein optisch – findet Ihr das Schild auch so häßlich? Die ganze Werbung oben und unten (jaja, Sponsoren …. ich finde, das ist Werbung!! *g*) Naja, ich hab ja eh keinen Platz , an dem ich das anbringen könnte – jedenfalls nicht so, daß man das auch lesen könnte….


Aussortiert

Tag 20, 9.3.: braucht Jemand einen Kalligraphie-Füller? Also, mit breiter, flacher, Spitze? Ich mag gern schön schreiben, aber tu es inzwischen so selten, daß mir die Tinte drin austrocknet. Wenn hier Niemand „hier“ ruft (ich kann ihn auch gern verschicken): Sozialladen

Tag 21, 10.3.: einen kleinen Stapel mit Aufklebern. Die sind tatsächlich immer noch aus TANKE-ZEITEN!! Da waren immer mal Aufkleberchen an TV-Zeitungen, und wenn wir die retourniert haben, hab ich mir ab und an so ein Aufkleber-Blatt abgemacht. Ebenso ab und an hab ich auch so einen Aufkleber irgendwo draufgeklebt – offenbar SEHR ab und an, wenn nach sieben jahren TIGER und insgesamt fast vier Jahren Bioladen immer noch welche über sind. Müll.

Tag 22, 11.3.: einen durchaus beachtlichen Stapel Papiere (beachtlich vor allem, wenn ich die ZEIT, die ich darauf verwendet habe, die auszusortieren, betrachte. Vor allem längst Auszüge aufgelöster Konten und Gehaltsabrechnungen längst gekündigter Arbeitsverhältnisse waren es. Es bleibt noch viel zu tun….) -> auf den Druckerpapierstapel; das ist alles einseitig bedrucktes Papier ….

21 Kommentare zu “Prämiert!

  1. UrfinBC sagt:

    Hat das denn jetzt einfach soo lange gedauert bis die Plakette endlich vergeben wurde, oder gab es noch einmal eine „Nachkontrolle“, also ob Du bestimmte Vorschläge/Auflagen aufgegriffen/erfüllt hast?

    • Fjonka sagt:

      Es war so, daß mein Garten damals ja nur als Testgarten für die Prämierung gedient hatte. Als dann, viel später, tatsächlich prämiert wurde, wurde ich gefragt, ob ich für die „grüne Landkarte“ https://www.tausende-gaerten.de/gruene-landkarte/karte/ meinen prämierten Garten zur Verfügung stelken würde. Ich darauf „aber isch ‚abe keine Prämierung!“ Daraufhin kam das in Gange, und jetzt hab ich sie ohne neue Prüfung bekommen.😉

  2. pflanzwas sagt:

    Herzlichen Glückwunsch! Den anderen Beitrag habe ich jetzt erst entdeckt. Da hast du wirklich schon viel gemacht, wow. Ich wußte gar nicht, daß diese Nessel so invasiv ist. Ich sehe sie mancherorts wachsen, aber meist im Schatten, wo sonst nicht viel wächst und dort bleibt sie dann auch. Vielleicht liegt es an den Bedingungen, die das Gelände so bietet, wie dein Garten beispielsweise 😉 Ja, das Schild ist Werbung, aber es wäre auch gut, wenn du darauf aufmerksam machen könntest oder würdest. Das reizt manche Leute vielleicht, sich auch Gedanken zu machen. Oder ein eigenes Schild bauen und aufhängen, irgendwas mit „Naturgarten“? Dann mal weiter so 🙂

    • Fjonka sagt:

      Die invasiven sind halt auch an Umstände gebunden. Bei mir ist der gesamte Garten recht schattig, da ist sie wirklich flächendeckend unterwegs und macht auch vieles andere platt. Der ebenso invasive Neophyt Flieder dagegen kümmert bei mir so vor sich hin, daß ich mir bisher nicht die Mühe gemacht habe, ihn zu entfernen. Woanders sieht das ganz anders aus😵
      Das mit dem nachdenklichmachen hat halt auch immer zwei Seiten. Mein Garten ist für viele Augen nicht so vorzeigbar-hübsch, da kann man auch abschrecken.Trotzdem werde ich wohl demnächst mal zur Tat schreiten und das Schild anbringen.

      • pflanzwas sagt:

        Dann war meine Vermutung nicht ganz so falsch. Ich glaube, meine Eltern hatten auch welchen im Garten, an den schattigen Stellen, und da blieb er auch. Dann verstehe ich, daß du damit so viele Probleme hast!
        So ähnlich geht es mir ja mit der Baumscheibe. Schön ist anders, erst Recht in Dürrejahren. Deshalb habe ich immer wieder so Versuche gestartet, dort was „ansehnliches“ zu pflanzen. Aber irgendwie ist es doch doof, daß ich mich um Akzeptanz bemühe. Klar, macht es die Sache einfacher, wenn es dann noch hübsch und gepflegt aussieht. Mein Gott, ein Wald ist auch nicht gepflegt, aber da scheinen die Menschen die Natur auszuhalten. Nicht aber in Wohngebieten…Vielleicht brauchts dann noch den Satz: hier blüht es für Bienen und Insekten (und Bären 😉 oder so… Ach nee, mach einfach dran das Schild, damit müssen die Menschen selbst klarkommen. Wer sich dafür interessiert, weiß, daß es nicht aufgeräumt sein muß und die anderen Menschen verkraften daß sowieso nicht!

        • Fjonka sagt:

          Ich bin, was die Kompromisse wg. Akzeptanz angeht, immer wieder hin- und hergerissen. Der Naturgartenverein setzt ja sehr drauf, die Idee zu verbreiten, und da MUSS dann auch „schön“ und „bunt“ und „kindergerecht“ usw wixhtig sein. Ich persönlich, in meinem Garten, mag es ohne viel Schnickischnacki, aber mich fragen.inzwischen ja auch öfter mal Leute an zum angucken und Eindrücke und Tipps holen. Einzelben kann ich, glaube ich, dann schon einigermaßen vermitteln, wie meine Schwerpunkte liegen und die Schönheit in den kleinen Dingen zeigen. Bei Gruppen, in denen natürlich dann auch Viele noch nicht zu den HardcorenaturgärnerInnen gehören, ist mein Garten nicht so „Aaaaaaah“-erzeugend und deshalb schlechter geeignet als manch anderer. Andererseits: es ist MEIN Garten, kein Schauobjekt 😉

          • pflanzwas sagt:

            Ich kann mir gut vorstellen was du meinst, aber es ist doch fast, wie mit der eigenen Persönlichkeit. Man will sich doch nicht anpassen bzw. verstellen, damit alle einen mögen. Und wie du sagst, wenn du keinen Schaugarten machst, ist es absolut deine Sache. Vielleicht solltest du für dich ein paar Punkte raussuchen, mit denen du schon zufrieden bist und die du entsprechend bewerben kannst. Dann kommt das vielleicht von selbst gut rüber 🙂

  3. ladypark sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich würde es für Passanten sichtbar vorn im Garten anbringen. Wer weiß, vielleicht animiert es andere, deinem Beispiel zu folgen. Und möglicherweise überdenken diejenigen, die bisher meinten „das ist aber unordentlich“ ihre Meinung dazu. Wenn etwas explizit gewollt ist, dann wirkt es ja nochmal anders, als wenn die „netten“ Nachbarn meinen, man sei einfach nur zu faul, alles „schön schier“ zu gestalten.

    • Fjonka sagt:

      Hm. Oder sie denken „ohje, wenn so ein Naturgarten so unordentlich aussieht, dann will ich sowas aber auf gar keinen Fall!“
      Ich hatte bei der Bewertung ja grad in dem Punkt größere Defizite *g*. Denn auch so ein Naturgarten sollte hübsch gestaltet sein, damit die Leut‘ sehen: es kann naturnah UND schön sein.
      (ICH finde meine Garten übrigens auch so schön, kann aber die Argumentation nachvollziehen)

  4. Marianne sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!!

  5. Gitta sagt:

    hier….Kalligraphiefüller super gern. Wollte mir schon einen kaufen… LG Gitta

  6. Kannste das Schild nicht so „einrahmen“ dass man die Werbung nicht sieht. Paspartout?

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s