Ummöbliert

Diese beiden Katzen – es ist nicht zu glauben, was die mit uns veranstalten!

Fast anderthalb Jahre, nachdem sie eingezogen sind beginnt die Wohnung zur Katzenbleibe zu mutieren:

Elsas Grabbelkiste samt (schwarz) Mäuschen – ein Geschenk, mit dem sie alleine wild spielt.

 

Katzenklo 1

 

Katzenklo2, besonders scheußlich vor dem schönen Regal, samt Zubehör

Katzenklo drei steht, wie letztens erwähnt, im 1. Stock- für nächtliche Bedürfnisse der Madame *seufz*

Dazu muß ich sagen, daß ich mich jahrzehntelang erfolgreich geweigert habe, Kratzbäume, Klos oder sonstige Häßlichkeiten in die Wohnung zu lassen. Die Katzen sind Freigänger! Die können diese Dinge DRAUSSEN erledigen! Ein Kratzbrett in der Küche war der Kompromiß, zu dem uns schon der Dicke gebracht hatte, um das Sofa nicht völlig zerfetzen zu lassen. Aber jetzt?? Anderthalb Jahre nach Einzug noch bzw wieder DREI Katzenklos? Es ist einfach schrecklich, aber nach wie vor alternativlos, weil Elsa zwar – tadaaaaa!- in

zwischen alleine rein- und rausgeht, das aber nicht jederzeit kann/ will, wegen El Mauski. Und dann:

Kratzbaum, noch aus dem Tierheim, drüber drappiert Elsas Lieblingsspielzeug, die „Reizangel“

El Mauski übrigens spielt so gut wie nicht. Ein seltenes Mal geht er kurz hinter der Angel her, oder er jagt den LED-Lichtpunkt einer kleinen Taschenlampe. Den Kratzbaum hatten wir mitgenommen, weil Elsa sich im Tierheim in der Höhle aufgehalten hatte und wir daheim keine hatten. Sie hat sie nie benutzt – aber das Kratzbrett. Das nutzt auch El Mauski, so daß wir es nicht wagen, das Teil zu entsorgen. Schließlich sollen sie ja nicht an Möbeln zu kratzen beginnen.

Aber jetzt! Hier:

 

Anfänge sind gemacht, Ihr ahnt wohl, worauf es hinausläuft. Ein großes Upcyclingprojekt, in der Hoffnung, daß 1. die Tiere es annehmen, 2. es ihnen standhält und 3. es gefälliger aussieht als zuvor.

Punkt eins scheint schonmal zu funktionieren

Auch Elsa wurde schon auf dem fertig zugeschnittenen Teppichrest gesichtet – dieser Teppichrest wäre schon allein eine Zimmerreise wert 😉 Er stammt von den VORletzten MieterInnen des Obergeschosses. Die hatten sich die Wohnung richtig schön hergerichtet und wollten gern einen Schurwollteppich. Wir haben das dann so gelöst, daß ich einen Grundpreis für einen „mietertauglichen“ Teppich bezahlt hab und sie den Rest obendraufgelegt haben. Die Mieter danach haben den schönen Teppich so versaut, daß wir ihn nur noch entsorgen konnten, bevor 2006 renoviert wurde und der Herr F. einzog (fette Flecken, Hundepisse etc) Aber die Verschnitte lagerten nach wie vor im Keller, und den letzten davon hab ich nun rausgeholt. Die Platte drunter ist schwer und massiv, eine Tischplatte, die bei den Irakern sonst im Müll gelandet wäre und seither zur Verwendung irgendwann im Keller stand. Und der Holunder musste abgesägt werden, nachdem bei des jetzigen Mieters Kahlschlagaktion einer der gefällten Bäume ihn abgeknickt hatte. Er lag und liegt noch zur Weiterverwendung evtl am Teich auf der Wiese und ist jetzt ein Stückchen kürzer. Selbst die Beschläge zum festmachen lagen noch im Keller!

Für vieles soll man ja besser einen Heißkleber nutzen, damit sich die Katzen beim kratzen nicht die Krallen abreißen, wenn sie unter eine Krampe/ einen Nagel gerieten. Auch Heißkleber samt Pistole liegen von einer Aktion vor vielen Jahren noch unten rum. Sehr umweltfreundlich finde ich das nicht, habe aber keine bessere Idee. Mal sehn. Immer noch besser als ein gekaufter Kratzbaum.

Also los:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir finden den neuen wesentlich schöner als das alte Plüschmöbel, und El Mauski mag den Teppich als Liegeplatz und kratzt ab und an eher zaghaft (aber auch nicht woanders!! Bisher.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf dem Schränkchen steht übrigens unser neuer Fernseher. Die alte, kleine Röhre (Prämie fürs „Möchten Sie eine Kundenkarte“- bequatschen noch auffe Tanke) hat in den letzten Wochen so laut zu brummen angefangen, daß das nicht mehr ging. Anfahrtpauschale des Reparateurs höher als Ersatz bei den Kleinanzeigen: kleine gebrauchte flache gibts ab 15 Euro. So einen haben wir uns geholt. Das Bild wäre ein wenig größer als zuvor – wenn, ja wenn es den ganzen Flachbildschirm ausfüllen würde! Das aber tut es aus mir völlig unverständlichen Gründen nicht bzw nur, wenn man heruntergeladene Filme vom USB-Stick ansieht. Der Herr F. meint, die („technischen“) Gründe zu verstehen, sieht aber keine Möglichkeit, das zu ändern und hats vorher auch nicht gewusst, was bedeutet, daß wir jetzt ein noch ein bißchen KLEINERES Bild auf einem immerhin hammerheftig viel kleineren Gerät haben als vorher. SEUFZ!

Ein schönes Lehrstück zum Thema „irgendwas ist ja immer“.


Aussortiert:

Tag 52: einen alten Kratzbaum *freu* -> zT Müll, zT Schraubenvorräte, zT Feuer

Tag 53: einen alten Röhrenfernseher -> Elektroschrott

Tag 54: ein Brillenetui, hart. Nichtmal mit Markennamen drauf – keine Ahnung, wie immer wieder Brillenetuis hier landen, gefühlt hab ich schon dreißig aussortiert (im ersten Aussortierzyklus, damals….)

Tag 55, 14.4.: eine Pappmaschéeschachtel. Sie ist inzwischen, nach ichweißnichtwievielen Jahren, so ausgebleicht, daß ich sie einfach nicht mehr schön finde -> Papiermüll

 

21 Kommentare zu “Ummöbliert

  1. Felis sagt:

    Das kommt mir alles so bekannt vor. 😉
    Bei meinen Dreien habe ich getrickst – vom Standard-hässlich-Kratzbaum in mehreren Schritten zum normalen kleinen Bücherregal, mit einem großen unteren Fach mit Katzenpolster und einem seitlich angebrachten Kratzbrett. Funktioniert hier so gut, daß ich nun schon die dritte Serie Kratzbrett ans Regal schrauben mußte, so schnell waren die anderen verschlissen.
    Was die Katzenboxen angeht, sieht die Sache ähnlich aus wie bei dir: Die Herrschaften haben persönliche Differenzen und ergo habe ich jetzt etwas, das ich NIE, NIE, NIE haben wollte: Eine Katzenbox hinten in der Ecke hinterm Schreibtisch, ergo im Wohnraum.

    Man macht echt ‚was mit mit den Prinzen und Prinzessinnen!

    P.S. Dein Kratzbaum sieht super aus!

    • Fjonka sagt:

      Tja, wenn die Alternativen heißen: a) Hinterlassenschaften aus alken Ecken putzen oder b) in weniger Ecken Katzenklos säubern, dann sieht Jede irgendwann ein, daß manches sein MUSS. Vielleicht hatten wir vorher lange Zeit als Selbsrverständlichkeit empfundenes Glück *seufz*
      PS der Kratzbaum ist schon ganz schön gefleddert inzwischen😃

  2. ladypark sagt:

    Hihi, sie haben euch gut im Griff. 😉
    Ich habe dafür drei orthopädische Hundebetten im Haus verteilt für einen (!) Hund. Aber nun ja, sie werden alle intensiv benutzt.

    • Fjonka sagt:

      …auch Du bist halt gut erzogen! 😉
      ORTHOPÄDISCHES Hundebett!? Was soll ich mir denn darunter vorstellen?🤓

      • ladypark sagt:

        Innen hat es einen sogenannten Memoryfoam, sowas wie eine hochwertige Matratze, die den Rücken gut stützt. Und einen schönen weichen Rand für den Kopf. Luzie liebt ihre Hundebetten, alle drei. 😉

  3. Vor dem Umzug will ich auch den Kratzbaum renovieren, damit sie sich noch in der alten Wohnung daran gewöhnen

  4. Herrlich 😉 lange war ich nicht mehr hier – aber jetzt liege ich vor lachen fast am Boden. Das Improvisationsprogramm hätte bei uns fast ähnlich ablaufen können. Und ja, umständehalber alles für die Katz(en) … Nie wollte ich einen Kratzbaum haben – dafür haben wir jetzt für die Nachfolge-Generation eine Kletterwand. Und über eine Katzenleiter vom Garagendach haben wir uns für Maus & Allegra auch nie Gedanken gemacht. Lediglich das Klo-Problem hat sich etwas normalisiert: Ein Notklo steht kjetzt noch hinter dem Katzenhaus hinter dem ehemaligen Küchentisch. Das war mit unserer Diabetikerin Allegra damals ja ganz anders. Die pinkelte im Stehen ja sogar aus ihrem Großraum-Seniorenklo raus. Und unsere Mädels finden die Kloreihe hinter dem Kellerfenster im ‚Küchenkeller‘ richtig doof. Ein Klo muss besuchsicher und geschützt in einer Ecke stehen. Das hat wohl Nachbarskater Cäsar so provisiert, wenn er mal wieder unbemerkt das Haus inspiziert. Jetzt haben wir eins von Allegras Unterbett-Kommoden-Großraumklos in der Waschküche, dort, wo das staubige Tonstreu nicht ganz so stört. Nur der Heizkessel staubt jetzt mehr ein 😦 Aber dafür gehen unsere 3 Mädels am Liebsten noch raus ins große Katzenklo …
    Erheiterte Grüße schickt Silke

  5. Myriade sagt:

    Immerhin dürft ihr auch noch dort wohnen 🙃😀

  6. Bibo59 sagt:

    Der selbstgebaute Baum ist viel schöner als die Plüschmöbel, die so angeboten werden.
    Als nächstes kommt dann wohl so eine Katzenleiter in die Bude, oder?
    Ich habe drei Paar Schuhe aussortiert, nachdem ich jetzt fast ganz auf Barfußschuhe umgestiegen bin.

    • Fjonka sagt:

      Finde ich auch. Und ksnn jederzeit mülllos erneuert werden😃
      Das mit den Schuhen ist ja prima! Für mich sind die Barfußschuhe gut für immer mal, aber wenn ich damit auffe Arbeit geh, ist nachher der Rücken schechter als mit Einlagen-Schuhen. Arbeit ist aber auch speziell, meist 5 Schritte hin, 1 zurück, 3 vor, 4 her…..

      • Bibo59 sagt:

        Man muss sich wohl auch dran gewöhnen. Was bei mir das Problem nicht war, da ich schon vorher viel barfuß gelaufen bin. Außerdem finde ich die Barfußschuhe erst richtig gut bei unterschiedlichen Bodenbelägen. Also bei dem kaputten Flickenteppich, den sie in Köln so als Fußweg bezeichnen. Auf Schotter mag ich sie nicht so gern.

  7. cubusregio sagt:

    Das ist ja ein wunderschöner Kratzbaum und dass wir (dank Katzenklappe und Katzentreppe in den Garten) bisher (7 ! Jahre) keine Katzenklos in der Wohnung brauchten kann hoiffentlich so bleiben.

    • Fjonka sagt:

      Bestimmt bleibt das so. Wir hatten zuvor auch über 20 glücklich-klolose Zeiten (bis auf kranke oder uralte Katzen, die brauchten dann mal Klos) Diese beiden sind in einigen Dingen superpflegeleicht (klauen NIE Leckeres, nichtmal wenns gleich auf dem Tisch unveaufsichtigt über Nacht steht zB😊), in vielem aber sehr anspruchsvoll. Hauptsächlich, weil sie untereinander Probleme haben, nach wie vor 😟

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s