Ameisenbuntkäfer

25.5.: als ich nachsehen wollte, wie viel von ihrem Futter die Bienen  denn wohl schon eingetragen hätten, habe ich den Deckel vom Mondvolk hochgehoben und umgedreht und zwei winzige Tierchen beim Techtelmechtel gestört. Beide flitzten weg, ich packte den Deckjel schnell wieder drauf und flitzte gen Knipse.

Zurück, den Deckel wieder gelupft und dies gesehen:

Wie Sie sehen sehen Sie (fast) nichts

Etwas später hat der eine Kleine mir dann doch noch den Gefallen getan, sich woanders verstecken zu wollen:

DAS nenn ich mal leichtes bestimmen – es ist ein Ameisenbuntkäfer (Thanasimus formicarius). Das schnelle verstecken gehört wohl zu seinen wichtigen Eigenschaften – insofern: besten Dank fürs kurze posieren!!! 😉

Irritierend war erstmal: der Gute lebt in Nadelwäldern und von Borkenkäfern. Hmmmm…. dann fiel mir ein: wir haben doch im letzten Jahr von den Freunden Totholz von Tannen bekommen! Zwar nicht aus dem Wald, sondern ihrem Garten, aber offenbar reicht den Lütten auch wenig Nadelholz… Na, da müssen sich die Nachkommen dann wohl demnächst ein anderes Revier suchen. Sie haben ja zum Glück Flügel, und in den Nachbargärten steht hier und da noch ein angeschlagener Nadelbaum….

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

4 Kommentare zu “Ameisenbuntkäfer

  1. pflanzwas sagt:

    Klasse! Den sah ich auch mal, aber eher beim Wegflitzen. Den hast du toll erwischt. Letzte Woche sah ich ihn noch mal im Wald auf einem Baum flitzen, wußte aber den Namen nicht mehr. Also vielen Dank 🙂

  2. Bibo59 sagt:

    Und ich sach noch: Sieht aus wie ne Ameise.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s