Zimmerreise mit W wie: Was’n das???

Da hängt was an der Küchenwand. Was altmodisches.
Was’n das?

Es ist eine W wie Waage!

Und die hab ich mir von Muddern gesichert, als die was neumodischeres angeschafft hat. Ich mag’s ja „ohne“, ist eh umweltfreundlicher. Diese Waage ist also weitgereist: im Rheinland mehrfach umgezogen, und dann zu mir nach Norddeutschland. Dummerweise war ich nicht in der Lage, sie richtig aufzuhängen, so daß ich nun immer ruckeln und zubbeln muß, damit sie die 0 zeigt. Naja, Kleinkram, nobody’s perfect, erst recht keine Waage, die schon bestimmt zwei Dutzend Jährchen auf dem Buckel hat….

Gerade merkt der Herr F. an, daß die zwei Dutzend Jährchen wohl ziemlich untertrieben sind, denn das Waagendesign weist eher auf ein 60er-Baujahr, und ich meine diese Waage ja auch aus der (mindestens) Jugend in Erinnerung zu haben.

Mama!? Kannst Du was dazu sagen?😃

Zimmerreisen mit V und W

18 Kommentare zu “Zimmerreise mit W wie: Was’n das???

  1. […] Zimmerreise mit W wie: Was’n das??? von Fjonka ‚Schreiben und lesen lassen‘, vom 2021/10/30 […]

  2. wardawas sagt:

    Da fällt mir bei Bibo59s Beitrag natürlich sofort der Uralt-Witz von dem Engländer im Haushaltwarengeschäft ein, der die Angestellte fragt: „Fraulein, haben sie eine Wiege, ich möchte etwas wa(a)gen!“

  3. Ja, so eine Wage hatte meine Ommma auch in der Küche ihres Zechenhauses

  4. pflanzwas sagt:

    Auf dem ersten Bild dachte ich auch, hä??? Abstraktes modernes Design? Beim zweiten wurde es dann klarer 🙂 Klasse Modell. Ja, früher ging vieles ohne Strom und Batterie, war umweltfreundlich und man war Energie-unabhängig. Haben wir uns da wirklich weiterentwickelt mit unserer moderneren Technik 😉 Schön, daß sie bei dir gelandet ist. Hoffentlich hält sie noch lange!

  5. Felis sagt:

    Oh, so eine habe ich auch hier hängen: eine sehr alte Soehnle, die ich von meiner Lieblingstante erbte. Aus eben diesem Grund wird sie immer einen Platz in meiner Küche haben. Außerdem ist sie fast unkapputtbar und nach 50 Jahren (sic!) noch immer genau und benutzbar. Von sowas kann man bei Neuware nur träumen.

  6. Xeniana sagt:

    Ich finde das Teil auch wirklich schön.

  7. puzzleblume sagt:

    Sieht toll aus, auch nur so als „cooler“ Wandschmuck, nach dem die Besucher fragen müssen, weil kaum einer diese Optik kennt. Ich hätte auch auf die 60er getippt, sogar auf die frühen. Die Skala wirkt recht kleinteilig, als wäre sie z.B. zum Zuwiegen beim Backen gut geeignet.
    Ich meine, so etwas, allersdings mit einer Babyschale ausgestattet, sogar schon in einer altmodischen Praxis gesehen zu haben. Kombimodelle für Haushalt und Baby gab es früher oft.

  8. Bibo59 sagt:

    Schöne Wiegewaage hat sie kein Justierrädchen?. Wir hatten früher so eine mit Gewichten, die fand ich auch schön. Meine ist aus den 80ern, auch mechanisch. Ich wiege damit aber nur Büchersendungen.
    Die Zimmerreisen hatte ich schon fast vergessen. ist wohl mehr so was für den Winter.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s