De ole Lüüd

Beim ole Mann im Altenheim ist Corona angekommen. Vorerst in einer anderen Station, aber auch für ihn bedeutet das: kein Besuch, nicht raus.

Erst wurde vom Gesundheitsamt nur die betroffene Wohngruppe (eine, auf der de ole Mann nicht ist) PCR-getestet, danach ging die Quote von einem auf fünf angesteckte BewohnerInnen hoch. Jetzt wurde Freitag wohl

„alles getestet, was rein und raus geht, auch die Putzfrauen, ALL-ES!“ – O-Ton ole Mann.

Der Plan war ja, den ole Mann zu Hl. Abend zur ole Fru zu bringen und gemeinsam Kaffee zu trinken. Fraglich, ob das klappt. Danke, Ihr grundlos Ungeimpften! Heute eine neue Studie erklärt bekommen: 50% der Infektionen gehen von Ungeimpft zu Ungeimpft, weitere größere Teile von Geimpft zu Ungeimpft und von Ungeimpoft zu Geimpft. Geimpft steckt nur sehr selten Geimpft an…. aber klar, alles Fakewissenschaft*

De ole Fru hat andere Sorgen:

jetzt wo sie so gut wie blind ist, hat sie sich endlich entschlossen, ihren grauen Star behandeln zu lassen. Ein Auge ist schon zu kaputt, das andere hat „eine gewisse Chance darauf, daß es etwas besser wird“, mit neuer Linse. Vor zehn Jahren wurde ihr das lasern empfohlen …. nein, Madame hat sich geweigert.

Am Mittwoch letzter Woche war die OP.

Ist problemlos gelaufen, und danach kam es mir so vor, als sähe sie (jetzt einäugig, nur mit dem schlechteren Auge, weil das operierte einen Verband trägt) eigentlich auch nicht schlechter als vorher. Da sieht man, WIE schlecht sie die ganze Zeit schon gucken kann, im Grunde tastet sie sich durchs Leben… donnerstags die 1. Nachsorge, dabei kam der Verband ab, danach 4x täglich Augentropfen. Die Freunde haben die Sozialstation aktiviert. Der Freund berichtet, de ole Fru könne offenbar tatsächlich schon etwas besser gucken, schon einen Tag nach der OP. Das lässt hoffen.

Gestern war ich dann zur 2. Nachsorge mit ihr. Sie sagt, sie sieht besser als vor der OP, mir kommts auch so vor (zB sah sie auf der Fahrt nicht nur, daß auf dem Acker nebendran Schwäne grasten sondern sogar, daß einige graue Jungtiere dabei waren), und der Doc ist zufrieden mit dem verheilen. Prima!

*

(Danke, Ladypark – das trifft so traurig gut auf den Punkt!)

11 Kommentare zu “De ole Lüüd

  1. Bibo59 sagt:

    Der junge Mann mit dem Dutt heißt übrigens Dennis, ist Schauspieler und bewohnt so ein kleines Häuschen im Hinterhof neben dem Dojo. Netter Typ.

  2. Steffi sagt:

    Das mit dem Auge ist ja ein echter Lichtblick, wenn auch die andere Geschichte mal wieder so richtig k***e ist. Ich habe den Eindruck, dass sich die Meinung der Impfverweigerer immer noch mehr verhärtet oder ver“sturt“ je enger die Regeln werden und je mehr versucht wird diejenigen zur Vernunft zu bringen. In meinem Umfeld weiß ich grade mal einen, der sich dann doch noch hat impfen lassen. Ehrlich gesagt bin sogar ich inzwischen davon überzeugt, dass hier nur noch eine allgemeine Impfpflicht helfen kann. Dann können diejenigen, die sonst „das Gesicht verlieren“ würden, sich hinter dem Zwang verstecken und würden sich (unter Protest, aber egal) impfen lassen. Diejenigen, die dann trotzdem nicht wollen (bzw. meinen das System durchschaut zu haben), erwischt man so oder so nicht wirklich. Jedenfalls finde ich eine berufsbezogene Impfpflicht nicht geeignet und eher unfair den zu pflegenden gegenüber, denn diese sind bei impfbezogenen Berufsverboten die Leidtragenden.
    Ich finde es aber ebenso wichtig, dass sich auch geimpfte regeläßig testen. Impfung, Tests, Masken (ich hasse die) und Abstand halte ich für das sicherste was wir derzeit haben.

    So ein schiet!
    Ich will dass das aufhört!

    • Fjonka sagt:

      Ohja, das will ich auch.
      Bin k.o. und genervt.
      Aber die Impfquote spricht dafür, daß 2G wirkt. Nur in Sachsen nicht, aber sonst 🥴
      20% Hardcoreidioten wird man auch mit Pflicht und Bußgeldern nicht erreichen. Den Rest, hoffe ich, schon.

    • Was in der Diskussion auch helfen würde:
      1. Nicht alle Ungeimpften sind generelle Impfverweigerer. Ich habe in meinem Umfeld 3 Ungeimpfte, bei zweien kenn ich den Grund und der ist plausibel und nachvollziebar (Einmal eine Autoimmunkrankheit, einmal haben Schule/Prüfungen keinen Termin möglich gemacht).
      2. Nicht alle Ungeimpfte lassen sich aus Angst/Unkenntnis des Impfstoffes nicht impfen. Es gibt da noch die Gruppe mit einer Angststörung die schon beim Anblick einer Spritze Panikattaken bekommen, und die braucht noch nichtmal für einen selber zu sein, schon im Film kann ausreichen.
      Greetings

      • Fjonka sagt:

        Wobei ich ehrlich gesagt zumindest die Sache mit den Prüfungen für Blödsinn halte. Wie viele Monate gibt es jetzt Impfungen? Und da soll es nicht möglich gewesen sein, einen Termin zu finden???? 🥴
        Ansonsten schrieb ich aus gutem Grund: danke, Ihr GRUNDLOS Ungeimpften.
        Wären es nur Die, die tatsächlich nicht können, bestünde jetzt das Problem nicht – und Diejenigen wären auch sicherer und geschützter.

        • NaJa, wenn du vor den Prüfungen nicht zur erlaubten Gruppe gehörtest und dann, Coronabedingt Abschluss-Prüfungen bis Ende August hast und dann direkt in die Weiterbildung startest wo auch WE-Seminare sind kann es schon passieren das du schlicht keinen Termin findest zu dem du kannst.
          Vergiss bitte nicht: Die Termine sind erst seit Ende Mai offen für alle…

          • Fjonka sagt:

            Das sind SECHS MONATE.
            Ich glaube, da setzt Jemand schlicht andere Prioritäten – daß das wirklich nicht gegangen sein soll, kann ich nicht glauben.

            • Fjonka sagt:

              Freitags impfen, montags wieder lernen. Nur zum Beispiel mal….

              • Und wenn Freitags nichts kriegen ist?
                Oder du aus Erfahrung weißt das du mehr als zwei Tage flach liegst?‘
                Oder du dich erstmal durch alle Informationen arbeiten musst, wozu du während des lernens für die ABSCHLUSSPRÜFUNGEN keine Zeit hattest?

                Btw. Die Person sollte seit einer Woche ihre erste intus haben!

                • Fjonka sagt:

                  Wie gesagt: kommt immer drauf an, wie man die Prioritäten setzt.
                  Aber ist ja gut, wenn sie’s jetzt endlich zumindest einmal geschafft hat.

                • Bibo59 sagt:

                  Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.
                  Ich hatte bei keiner meiner drei Impfungen irgendwelche Ausfallerscheinungen.
                  Nur einmal bei der Tetanus-Kombi und da war ich selber Schuld. Bin ich doch mit dem Hoelli stundenlang durch den Königsforst gelaufen. Da kam ich denn mit dickem Arm zum Würstchenduschen.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s