Magnetische Worte -163- und nicht viel mehr.

…aber so ’ne Blüte im offenen Ohr kann auch ganz schön kitzeln….

Was gibt’s hier sonst so?
Erfreut kann ich berichten: nicht viel!
Der innerliche Streß hat deutlich nachgelassen. In den nächsten Tagen sollen die Zeiten des Säckeschleppens vorbei sein: die Pelletlieferung steht an.

Es fehlt dann noch:

  • dämmen des Abzugsrohers in den Schornstein
  • hydraulischer Abgleich
  • „töten“ des Heizungskreislaufwassers (entkalken etc, da wird für 2 Tage ein Gerät angeschlossen)
  • die kontrollierte Zuluft von draußen, per Leitung
  • und natürlich der ganze Formularkram, damit dann auch die Förderung ausgezahlt werden kann.

Ich glaub das war’s – nicht mehr viel, aber ich hätte es gern „durch“. *wink* nach Portugal – selbst dort verfolgt man, wie ich gestern erfuhr, den Fortgang unseres Heizungsbaus…. 🙂

Nicht viel– das gilt erfreulicher- (und erstaunlicher-)weise auch für die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung im Umfeld. „Das Dorf“ hat offenbar beschlossen, zu verzichten (was heißt: die Straßenbeleuchtung ist nicht zum weihnachtlichen umgebaut), und auch in privaten Vorgärten gibt es viel, viel, viel weniger Weihnachtsbeleuchtung als sonst. Manche haben deutlich reduziert, viele sind ganz dunkel, es ist toll!
Nur Nachbars schräg gegenüber haben wie jedes Jahr den ganzen Garten VOLL mit leuchtendem Krams. Aber nuja…. ebenfalls wie jedes Jahr sind sie relativ vernünftig: die „Pracht“ zieht nur vom Dunkelwerden bis 22 Uhr Strom, und dann wieder morgens ab 7 bis zum hellwerden.

Ach ja, und mit mir los ist auch nicht viel – seit gestern abend, also jetzt, wo ich dies schreibe, seit ein paar Stunden. Keine Ahnung, es ging los damit, daß eine leicht geschwollene Unterlippenstelle schmerzte, und dann irgendwann fühlten sich beide Lippen geschwollen an und taten weh, aber sehen tut man nix, und die Augen trocken, und es fühlt sich an wie Fieber, und es fragt sich, ob ich irgendwas ausbrüte, oder ob da jetzt, wenn dieser Bericht erscheint, schon wieder nicht mehr viel von über ist.
Schön wärs.
Nicht viel ist einfach was schönes, scheint mir.

Werbung

2 Kommentare zu “Magnetische Worte -163- und nicht viel mehr.

  1. ladypark sagt:

    Dann drücke ich mal die Daumen, dass es nix zum Ausbrüten gab. 🙂

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s