Magnetische Worte – 146 –

…. nicht nur die ….

aber wir machen es uns drin gemütlich! Nachher werde ich mal mit Elsa rausgehn, immerhin scheint die Sonne und der zweitägige Dauerregen und -sturm ist vorbei

(Die Fotos sind von VOR dem Loch…) Dem Mauski gehts gut,

Antibiotika und Schmerzmitteln sei Dank. Das gestrige Loch (kreisrund, etwa Centmünzengroß und tief, man siehts ein wenig auf dem Foto) sieht aus wie geschlossen, es wird aber festgewordenes Suppzeug sein.

Loch

Gestern. Mauski liebt es, aus dem Wasserhahn zu trinken. Gestern sehr viel und oft. Das runde, dunkle Richtung Ohr ist das Loch 😦

Trotz feinster Lockmittel (Leckerstange, Rindergulaschstückchen …) geht er nicht in die Box. Ich bin SEHR gespannt, wie das morgen werden soll. Er wird müssen, egal wie. Aber heute ist heute, und so versuche ich, mich nicht verrückt zu machen, was mir allerdings wie immer nicht wirklich gelingt. Nuja.

Magnetische Worte – 144 –

Das war Besuch kurz nach meinem Unfall. Tatsächlich ist er – also, der Unfall, nicht der Besuch 🙂 – fast vergessen, nur eine nach wie vor leicht schmerzhaft-taube kleine Stelle am Schienbein, wo sich offenbar die Nerven noch nicht ganz regeneriert haben, ist übrig. Die merke ich aber nur, wenn ich mit den Fingern drüberfahre.

Aber vielleicht beziehen sich diese magnetischen Worte ja auch auf irgendetwas ganz anderes, wer weiß?

Magnetische Worte – 143 –

Wenig Besuch diesen Sommer – und der da war hatte keine Lust aufs magnetisieren …. aber nun gibt es doch noch ein paar schöne, neue magnetische Worte auf unserer Tafel, denn der Graf war wieder zu Besuch, mit teff und Schmutzfuß. Hier ist das erste Werk, verständlich besonders im Rückblick:

2017

 

Auch 2018: Hosenkauf. Allerdings ohne Magneterwähnung. Und offenbar schon vorher dasselbe, denn sonst wäre diese tief philosophische Frage ja nicht 2017 schon aufgekommen…. aber nun, holla:

 

Soso…. 😉

Magnetische Worte -140-

Was zum grübeln:

Katze samt Morgenlicht – kein Wunder, daß der Hund bellt, eigentlich…. kann aber auch sein, daß nicht. Oder so…. *gg*

Nochmal eine Erklärung zu den magnetischen Worten, schließlich lesen ja Viele hier noch nicht ewig mit im Blog: Hier sieht man unsere Magnettafel. Im Flur ist sie, aus Magnetfarbe gestrichen. Als Rahmen hängen außen all die schönen Wörter, und wer mag, magnetisiert aus ihnen „Magnetworte“.
Für uns ist das eine Art Gästebuch, das hier im Blog eine Dauerhaftigkeit erhält, die es „in echt“ nicht haben kann, weil immer wieder Altes Neuem weichen muß 🙂

Magnetische Worte – 136 –

Da fasst ein verträumter Besuch seine Eindrücke von einigen Tagen Angeln zusammen 🙂

Aber ich verwahre mich gegen den Eindruck, wir würden Duftkerzen verwenden. 😉 Ich hasse Duftkerzen, Lufterfrischer und Co. Sie muß den dezenten Duft unsrer selfmade-Echtwachskerzen meinen!

Magnetische Worte -132-

„Neuer“ Bookcrossingbesuch hat sich ins magnetische Gästebuch eingetragen: Jean-Li und ihr Männe waren hier 🙂

… aber ich hab mich (siehe Kommentare) vertan damit, was von wem ist – das Donnerschwein ist also nicht on den neuen, sondern von den altvertrauten Gästen nach ihnen, teff und der Graf waren mit Wuscheln Nina mal wieder zu Besuch, sie sind am selben Tag angekommen, an dem die anderen beiden abgefahren sind und haben sich gleich auf die Magnettafel gestürzt – „Stoff“ für viele weitere Folgen magnetischer Worte!