Eine Eule und ein Wickler

Wieder dachte ich: so auffallend, das wird leicht. Und dann hab ich mir doch einen Wolf gesucht – warum? Weil das Foto in der Insektenbox so aussieht: *klick*

Es ist Diachrysia Chrysitis, die Messing-Eule

Und weil ich nach „grün“ suchte, nicht nach „messingfarben“ … letztlich war aber klar: es MUSSTE ein Eulenfalter sein, also hab ich nochmal hier beim naturspaziergang gesucht und alles näher angeschaut, das recht gerade Farbfelder aufzuweisen hat. Und da las ich dann „messingfarbene bis grüngoldene Bänder“ – Aha!? Die Bildersuche bemüht- und juchu: hier war sie, ganz eindeutig.

Noch dazu las ich bei Wikipedia, daß sie gern an Taubnesseln frißt – und beim ausreißen einiger verblühter Taubnesseln flog die Eule denn auch auf – um sich ruhig wieder in eine weitere, noch stehende zu setzen und sich schön knipsen zu lassen. Wäre sie nicht aufgeflogen, ich hätte sie trotz der glänzenden Flügelfelder niemals gesehen, sie sah aus wie ein Pflanzenteil…..

RAAAAAH – die Fotos sind weg! Und ich hab sie nicht mehr im Foto-Ordner…. 😦 Oh Mann, dabei ist das ein so hübscher, schillernder Falter *jammer*


Und dann ein weiterer Winzling, den ich aber richtig hübsch schnell gefunden habe, erstaunlicherweise, obwohl ich nur dachte „Motte“? Es war aber ein Wickler, ganz ohne deutschen Namen: Eulia ministrana.

Wickler, weil diese Tierchen Blätter zu einer Röhre aufwickeln, in der sie auch überwintern und in der sie sich im April verpuppen. Sie leben von Laubblättern.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s